Hochmut kommt vor dem Fall

Enttäuschung pur: Massiver Spielerschwund bei No Man's Sky

Foto von Sven Schäfer

von Sven Schäfer (@kreativfrei)-

No Man's Sky sollte laut dem Entwicklerstudio Hello Games nicht nur über ein gigantisches Universum und zahllose Planeten verfügen, sondern den Spielern zudem auch unzählige Abenteuer bieten - die Erwartungshaltung war also dementsprechend hoch. Doch aus dem anfänglichen Hype wurde recht schnell Ernüchterung, was die aktuellen Spielerzahlen überaus deutlich zeigen.

Das im Jahre 2008 in Großbritannien gegründete Entwicklerstudio Hello Games wollte mit dem innovativen Erkundungsspiel No Man's Sky hoch hinaus. Schon Wochen vor dem Release war zu lesen, dass das Weltraumgame ein schier unendliches Universum bieten wird, in dem zahlreiche Abenteuer auf die Spieler warten.

Darüber hinaus sollte es möglich sein, mit anderen Gamern zusammen auf Entdeckungstour zu gehen und dabei zahllose unterschiedliche Planeten unsicher zu machen. Diese Ankündigungen weckten verständlicherweise das Interesse vieler Spieler, die nach dem Release jedoch eine arge Enttäuschung erleben mussten.

Bugs, fehlende Inhalte und viel Langeweile

Die Vorfreude auf No Man's Sky verwandelte sich innerhalb von kürzester Zeit in blanke Ernüchterung. Neben diversen Bugs, wie beispielsweise die Beschädigung der Speicherstände oder der ungewollten Landung auf leblosen Planeten, erwartete die Spieler vor allem eines: Langeweile. Dementsprechend negativ lesen sich die Kommentare und Bewertungen auf der Gaming-Plattform Steam. Doch damit nicht genug, denn die Entwickler haben zudem mit einem massiven Spielerschwund zu kämpfen.

Während zum Release noch über 210.000 Gamer auf Entdeckungstour gingen, waren es wenige Tage später nur noch etwas mehr als 2.000. Die Entwickler von Hello Games veröffentlichten zwar relativ zeitnah mehrere Patches, durch die diverse Fehler behoben wurden, doch gibt es zum aktuellen Zeitpunkt keinerlei Informationen bezüglich neuer Inhalte. Ob und wann die schon vor dem Release versprochenen Features nachgereicht werden, steht also auch weiterhin in den Sternen. Es bleibt abzuwarten, ob die verärgerte Community No Man's Sky noch eine zweite Chance geben wird.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir