Insekten-Beziehungskiste für PC

In Don't Make Love bleibt ihr enthaltsam oder sterbt

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

In dem liebevoll gezeichneten Text-Abenteuer 'Don't Make Love' widersteht ihr der Versuchung, intim mit eurem Partner zu werden. Denn das Liebesspiel eurer Artgenossen endet oft tödlich.

Wer glaubt, Partnersuche bei uns Menschen sei ein schwieriges Unterfangen, der hat vermutlich noch nichts vom Paarungsritual der Gottesanbeterinnen gehört. Bei diesen Insekten kommt es nicht selten vor, dass das Weibchen das körperlich unterlegene Männchen noch während des Schäferstündchens enthauptet und mit Haut und Haaren (beziehungsweise Chitinpanzer und Fühlern) verspeist. Was überwiegt also: Geschlechtstrieb oder Überlebensinstinkt? Das noch 2017 erscheinende 'Don't Make Love' will sich auf humorvolle Weise eben diesem Dilemma widmen.

Freies Schreiben für weniger Sex

In dem handgezeichneten Text-Abenteuer für den PC übernehmt ihr die Rolle einer Gottesanbeterin, die sich inmitten einer recht ordentlich funktionierenden Beziehung befindet. Aufgabe des Spielers ist es, in Dialogfenstern die fragile Balance zwischen Zuneigungsbekundungen und keuscher Enthaltsamkeit zu halten - denn ein Geschlechtsakt hätte mit hoher Wahrscheinlichkeit fatale Folgen für einen der beiden Protagonisten. Bleibt ihr aber zu distanziert, geht die Beziehung in die Brüche.

Gespräche führt der Spieler nicht wie üblich mit vorgefertigten Satzbausteinen, sondern er reagiert mit völlig frei formulierten Antworten auf die Avancen des Gegenübers. Die Entwickler versichern, dass der virtuelle Partner in sinnvoller Weise das Gespräch aufnehmen und antworten soll – zumindest solange der Spieler thematisch mehr oder weniger in seiner Rolle bleibt. Da sich die Beziehung der beiden in die unterschiedlichsten Richtungen entwickeln kann, versprechen die Entwickler zudem zahlreiche verschiedene End-Szenarien.

Momentan befindet sich 'Don't Make Love' noch in Steams Evaluierungsprogramm 'Greenlight'. Wem das ungewöhnliche Spielprinzip zusagt, der meldet sich mit seinem Steam-Account an und, nun ja, "beglückt" die Entwickler mit einem 'Daumen hoch'.

Sag uns deine Meinung!