...aber nur für die modernen

Life is Strange ab sofort für Android-Smartphones

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Life is Strange ist endlich auch für Android-Geräte erschienen - inklusive Controller-Unterstützung und neuem Foto-Modus. Das gefeierte Adventure-Game macht auf den mobilen Geräten eine recht gute Figur, moderne Hardware wird aber vorausgesetzt.

Darauf haben Android-Nutzer ja auch lange genug warten müssen: Das bereits 2015 von Kritikern und Spielern mit Lob überhäufte Adventure-Game 'Life is Strange' für PC, Mac und Konsolen (und etwas später auch für iOS) ist jetzt für Besitzer von Smartphones mit Googles mobilem Betriebssystem erschienen. Wie auf den anderen Plattformen auch unterteilt sich die Story in fünf Episoden - die Erste ist gratis, die Zweite kostet 1,09 Euro, die restlichen drei 5,49. Für 9,99 gibt’s den Season-Pass und somit alle Episoden.

Inhaltlich ist Life is Strange für Android identisch mit den bereits erschienenen Versionen. Nach wie vor löst ihr mit Protagonistin Max Caulfield mysteriöse Rätsel, trefft folgenschwere Entscheidungen und pfuscht am Lauf der Zeit herum. Als Trostpflaster für die lange Wartezeit bekommen Android-User aber immerhin noch einen Foto-Modus obendrauf, mit dem ihr Screenshots aufnehmen und diese im Anschluss teilen könnt. Wem die Steuerung per Wischbewegung auf dem kleinen Bildschirm zu fummelig ist, darf außerdem einen Controller anschließen.

Life is Strange: Gute Hardware ist Pflicht

Um Life is Strange einigermaßen flüssig erleben zu können, müsst ihr allerdings mit halbwegs moderner Hardware aufwarten, auf der mindestens Android 6.0 läuft. Außerdem sind mindestens 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine ARM 64 CPU-Architektur Pflicht. Dazu zählen beispielsweise das Google Pixel, das Huawei P10 oder das Samsung Galaxy S7 und aktueller.

Das frisch erschienene Mobile-Game scheint nichtsdestotrotz recht gut anzukommen: Mit 4,3 Sternen bewerten Nutzer das Game bislang im Durchschnitt ziemlich gut. Zwar bemängeln einige User eine vermeintlich schlechte Performance trotz modernster Hardware, ein kurzer Test unsererseits kann das aber nicht bestätigen: Life is Strange macht schon eine recht gute Figur auf einem Samsung Galaxy S7 mit Android 8, auch wenn die mobile Variante ihren großen Brüdern auf PC, Mac und Konsolen natürlich nicht ganz das Wasser reichen kann. Herunterladen könnt ihr euch Life is Strange im Google Play Store.

Hier erfährst du mehr über: Android und Google

Sag uns deine Meinung!