Spiele-Klassiker auf Kreditkartengröße

Micro Arcade: Retro-Zocken auf kleinstem Gaming-System

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Julius Zunker

von Julius Zunker -

Mit Retro lässt sich punkten wie nie. In Zeiten, in denen Games für Smartphones kaum ohne 3D-Beschleunigung auskommen und auf dem Niveau von Games von vor wenigen Jahren liegen, keimt in vielen der Wunsch nach alter Einfachheit auf. Die kreditkartengroßen Zock-Systeme von 'Super Impulse' hauen genau in diese Kerbe. Obendrein finden sie wirklich überall Platz.

Tragbare Game-Systeme waren in den 80er und 90er Jahren klobig und vergleichsweise groß. Die vordere Tasche im Eastpack-Rucksack war mit einem solchen Kasten direkt komplett belegt und nur die Mutigsten wagten es, sich ihren Gameboy der ersten Generationen in die Jacke zu stopfen - und dies wenn dann auch nur im Winter. Niemand wäre auf die Idee gekommen, sich ein solchen Zockerschatz in die Hosentasche zu stecken. Zum Glück ist das heute anders: Jetzt lassen sich tragbare Retro-Game-Systeme einfach neben neuem Personalausweis und der Bankkarte ins Portemonnaie stecken.

Micro Arcade für unterwegs

Der Hersteller 'Super Impulse' ist für Freunde geschrumpfter Arcade-Systeme kein unbeschriebenes Blatt. Die US-amerikanische Spielzeug-Schmiede "verkleinert" für das eigene Angebot so ziemlich alles, von Disneyhelden bis eben Arcade-Automaten. So erscheint es nur logisch, tragbare Gaming-Systeme für die Brieftasche mit ins Programm aufzunehmen. Für die 'Micro Arcades' hat sich das Team von Super Impulse aber mit einem echten Spezialisten zusammengetan.

Micro Arcade von Super Impulse

Nichts für Bärenpranken: Die Micro Arcades sind eher für zarte Hände geeignet.

 Super Impulse 

Micro Arcade Super Impulse

Die Micro Arcades von Super Impulse sind winzig: Die Größe einer Kreditkarte und etwa fünf Mal so dick.

 Super Impulse 

Micro Arcade von Super Impulse

Nichts für Bärenpranken: Die Micro Arcades sind eher für zarte Hände geeignet.

 Super Impulse 

Micro Arcade Super Impulse

Die Micro Arcades von Super Impulse sind winzig: Die Größe einer Kreditkarte und etwa fünf Mal so dick.

 Super Impulse 

Kevin Bates heißt der Mann - und er gilt als waschechter "Hardware Hacker". Schon mehrfach hat er über Kickstarter amtliche Summen von annähernd einer halben Millionen US-Dollar gesammelt, um miniaturisierte Game-Systeme unters zock-begeisterte Volk bringen zu können, darunter den 'Arduboy' und die 'Tetris Micro Card'. Die von Super Impulse und ihm entworfenen "Kreditkarten" erinnern so auch nicht von ungefähr an Bates Tetris Micro Card.

Space Invaders aus dem Portemonnaie

Sechs unterschiedliche Versionen der Micro Arcades sollen erscheinen. Auf fünf davon lässt sich je ein Spiel zocken, hinzu kommt eine Atari-Kombination. Die Einzelspiele werden sein: Frogger, Galaga, Pac-Man, Rally-X und Space Invaders. Auf der Atari-Schrumpfung soll es Centipede, Missile Command und einen weiteren, noch unbekannten Titel zum Spielen geben.

Die tragbaren Game-Systeme werden etwas so dick wie fünf Kreditkarten sein. Somit passen sie zwar nicht in jedes Portemonnaie, sollten aber eigentlich überall am begeisterten Retro-Zocker Platz finden. Der Preis soll sich zwischen 20 und 25 US-Dollar bewegen, als Erscheinungstermin ist bisher nur "später im Jahr" angegeben. Genug Zeit also, um die Daumen und Finger für Miniatur-Buttons zu trainieren.

Quelle: Geek

Hier erfährst du mehr über: Mobile Gaming

Das könnte dich auch interessieren
Sag uns deine Meinung!