'Boss-Update' für Minecraft

Minecraft: Boss-Kämpfe und Unterwasser-Expeditionen noch diesen Herbst

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Mit dem 'Boss Update' wird noch in diesem Herbst ein umfangreicher Patch für das beliebte Open-World-Spiel Minecraft erscheinen. Spieler dürfen sich dann nicht nur auf neue Materialien stürzen sondern sich auch mit zwei neuen Bossen fetzen, die nach ihrem Ableben erwartungsgemäß seltenen und höchst begehrten Loot hinterlassen.

Ozeanmonumente: Abenteuer unter Wasser

Den ganzen Sommer lang haben die Minecraft-Entwickler in ihren dunklen Kämmerlein gesessen, um an einem neuen Patch zu arbeiten, der noch diesen Herbst live gehen soll. Das jedenfalls verkündete Aubrey Norris jüngst auf Microsofts Xbox Wire. Das sogenannte 'Boss-Update' wird kostenlos für alle Besitzer der Beta-Version von Minecraft für Windows 10, der Pocket- sowie der Gear VR Edition aufgespielt.

"Um ehrlich zu sein habe ich vor dem 'Wither' ein bisschen Angst."

Owen Hill, Mojang

Wie die Bezeichnung bereits andeutet, wird der Patch weit mehr bieten, als nur kosmetische Änderungen und Bug-Fixes. So laden Ozeanmonumente Survival-Mode-Spieler zu ausgiebigen Expeditionen mit Freunden und Scharmützeln mit den dort hausenden Wächtern und dem Boss 'Elder Guardian' ein. Passend dazu werden Spieler ihre Kreationen künftig unter anderem mit leuchtenden 'Sea Lanterns' ausstatten können, die nur in besagten Unterwasser-Bauten abgebaut werden können.

Wither dropt seltenen Netherstern

Herzstück des Updates allerdings dürfte der zweite der namensgebenden neuen Bosse sein: 'Wither' ist ein dreiköpfiges Ungetüm, welches zunächst herbeigerufen und im Anschluss besiegt werden will. Ist der Spieler siegreich, winkt mit dem 'Netherstern' eine Belohnung, mit dem Leuchtfeuer hergestellt werden können. Auf den eigenen Bauten platziert sollen diese leuchtenden Blocks in der Nähe befindlichen Spielern dann hilfreiche Statuseffekte gewähren.

Wen es schon immer gestört hat, für vermeintlich einfache Aktionen umständlich durch Menüs navigieren zu müssen, wird sich außerdem über ein weiteres neues Feature freuen: Durch die geplante Implementation von Slash-Kommandos soll es durch simple Befehle beispielsweise künftig möglich sein, Gegenstände zwischen Spielern unkompliziert auszutauschen, das Wetter und die Uhrzeit zu ändern, oder Gegner spawnen zu lassen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir