Samsung Gear VR

Minecraft jetzt auch auf VR-Brillen - Betritt die Welt der Klötzchen

Foto von Eike Betsch

von Eike Betsch (@bulltosh)-

Mit der neuen VR-Variante für Samsung Handys bringt Mojang seinen Kassenschlager Minecraft jetzt als virtuelles 360 Grad-Erlebnis auf den Markt. Die praktisch unbegrenzte Spielewelt lässt sich zukünftig somit in First-Person-Optik erkunden.

Ready, Set, BUILD - Minecraft im First-Person-Look erkunden

Der neue Minecraft-Ableger ist demnach für die Modelle des koreanischen Smartphone-Herstellers Samsung gedacht, kann jedoch auch über Cross-Plattform-Verbindung mit Windows 10 synchronisiert werden. Basierend auf der Minecraft Pocket Edition - die in Apples App Store als auch im Google Play Store momentan für 6,99 € zum Download bereitsteht - wird der neue Titel auch genau dasselbe kosten. Wer das Ganze spielen will, benötigt jedoch neben seinem Samsung-Smartphone und dem Gear VR auch noch ein passendes Gamepad.

Bereits nach ein paar Minuten Spielzeit in der First-Person-Perspektive kann man festhalten, dass sich Minecraft anders anfühlt. Selbst kleine Gebäude zu durchstöbern wird zu einem Erlebnis. Unter dem Strich bleibt Minecraft zwar immer noch der gleiche Pixelklötzchen-Klassiker, bekommt jedoch ein komplett anderes Spielgefühl.

We think it’s a super fun way to play the game, but, as with all new technology, read up on the safety information before deciding whether it’s for you“ weist Marsh Davies im Mojang Blog-Eintrag daraufhin. Das heißt im Klartext: Auch wenn die Entwickler von Mojang wirklich gut an den kleinen Feinheiten gearbeitet haben, lässt sich die sogenannte Motion-Sickness - die unter anderem Übelkeit hervorrufen kann - oder eine Überanstrengung der Augen nicht grundsätzlich ausschließen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir