Der nächste Clou des iPhone-Produzenten?

Netflix für Games: Auch Apple plant angeblich einen Streaming-Service für Spiele

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sven Schäfer

von Sven Schäfer (@kreativfrei)-

Glaubt man den aktuellen Gerüchten, plant Apple einen eigenen Streaming-Dienst für Spiele - mit einem Abo-Modell, welches dem von Netflix ähnelt. Aktuell ist zwar noch unklar, um welche Art von Games es sich dabei handeln soll und für welche Plattformen diese erscheinen werden. Mit dem Vorhaben befindet sich Apple jedoch in guter Gesellschaft.

Der Erfolg der Streaming-Plattform Netflix spricht bekanntlich für sich und sorgt zugleich dafür, dass sich mittlerweile auch Firmen aus anderen Bereichen für dieses Modell interessieren. Der Fokus liegt dabei zumindest augenscheinlich auf dem überaus erfolgreichen Gaming-Segment. Wie bereits schon vor einiger Zeit bekannt wurde, arbeiten - neben Amazon und Microsoft - inzwischen auch Sony, NVIDIA, Nintendo und Electronic Arts an einem eigenen Streaming-Service. Zu diesem illustren Kreis wird sich schon bald ein weiterer Global Player hinzugesellen, wenn man der aktuellen Gerüchteküche Glauben schenkt: Apple.

Laut einem exklusiven Bericht der Kollegen des US-amerikanischen Online-Magazins 'Cheddar', arbeitet Apple momentan an einem Plan zur Umsetzung eines eigenen Streaming-Dienstes für Spiele, mit einem Abo-Modell ähnlich dem von Netflix. Dieser Service soll es den Gamern zukünftig erlauben, auf eine Vielzahl von Spielen zugreifen zu können, wenn sie im Vorfeld ein Abonnement abgeschlossen haben. Ob es sich dabei ausschließlich um Mobile Games handeln wird und ob diese dann auch nur auf Apple-Produkten wie dem iPhone, dem Mac oder dem iPad gespielt werden können, steht bislang allerdings noch in den Sternen.

Der Mobile-Gaming-Markt verspricht enorme Gewinne

Dass der Markt für mobile Spiele nicht nur erfolgreich ist, sondern mit Abstand zu den am schnellsten wachsenden Bereichen überhaupt gehört, lässt sich schon seit einiger Zeit nicht mehr von der Hand weisen. Da verwundert es dementsprechend nur wenig, dass die großen Unternehmen weltweit ein Stück vom Kuchen abgreifen möchten. Ob sich der Erfolg von Netflix allerdings auch gleichermaßen auf den Gaming-Sektor anwenden lässt, bleibt abzuwarten. Die Konkurrenz, die Apple auf dem Weg zum eigenen Streaming-Service begleitet, ist dem iPhone-Produzenten in jeden Fall um mindestens einen Schritt voraus. Alle oben genannten Firmen verfügen bereits über fundiertes Fachwissen im Gaming-Bereich.

Wann ist mit Apples Streaming-Service zu rechnen?

Ein neuer Markt mit ungeahnten Wachstumsmöglichkeiten

Bei den Informationen, die 'Cheddar' vorliegen, handelt es sich laut eigener Aussage um Insider-Berichte von insgesamt fünf verschiedenen Personen, die aller Wahrscheinlichkeit nach aus dem nahen Umfeld von Apple stammen. Demnach arbeitet der Konzern um den CEO Tim Cook bereits seit dem zweiten Halbjahr 2018 an einem Plan für einen Streaming-Service für Spiele. Diese Planung beinhalte, neben der internen Ausrichtung, auch Gespräche mit verschiedenen Spiele-Entwicklern. Wie weit diese Verhandlungen fortgeschritten sind, ließen die Insider jedoch unbeantwortet.

Und auch von Apple selbst gibt es zum aktuellen Zeitpunkt keine offizielle Stellungnahme. Aus den genannten Gründen lässt sich daher nur schwer abschätzen, wann der Streaming-Service von Apple tatsächlich verfügbar sein wird. Bedenkt man jedoch, dass die direkten Konkurrenten schon mehrere Schritte voraus sind, wird es sich Apple mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nehmen lassen, ihren Service möglichst zeitnah an den Markt zu bringen. Wir berichten erneut zu dem Thema, sobald uns weiterführenden Informationen dazu vorliegen.

Quelle: cheddar.com

Sag uns deine Meinung!