Neue Spielewelt

Nintendo setzt mit "Miitomo" erstmals auf Smartphone-Games

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Miitomo ist das erste Spiel, das von Nintendo eigens für das Smartphone konzipiert worden ist. Mit Figuren, die wir schon vom Zocken mit der Wii-Konsole kennen, soll eine neue Gaming-Welt für Auftrieb bei dem japanischen Spiele-Konzern sorgen.

In Japan ist die App bereits ein Renner - und seit gestern hält Miitomo nun auch Einzug in deutsche App-Stores. Was erwartet uns im ersten Handy-Game aus dem Hause Nintendo? Zunächst trifft man auf altbekannte Gesichter: Der Avatar, den man nach dem eigenen Abbild oder auch komplett frei gestalten kann, gleicht den freundlichen Spielfiguren der Wii-Plattform. Über die App ist die Kommunikation mit anderen Avataren möglich - damit nimmt das Spiel Züge einer Social App an. Nach dem Erstellen der Mii-Figur (Haare, Augen, Mund) können Charakterzüge festgelegt und sogar die Stimmlage, der Hintergrund und die Kleidung modifiziert werden.

Das virtuelle Alter Ego

Gedacht ist das Smartphone-Game zur Erstellung eines digitalen Pendants des Users. Besonders bei der Festlegung der Mii-Persönlichkeit ist es gar nicht so leicht sich zu entscheiden, ob die eigene Denkweise eher "sehr vorsichtig" oder "sehr sorglos" ist oder ob die Persönlichkeit eher als "normal" oder "speziell" gelten kann - schließlich sehen die eigenen Freunde, wie man sich selbst kreiert hat. Eure Freunde lassen sich übrigens entweder über die Facebook-Suche oder direkt über Twitter hinzufügen. Befindet man sich gemeinsam am selben Ort, besteht außerdem die Option, sich über die Funktion "Direkt" zu vernetzen.

Persönlichkeitseinstellungen in Miitomo

Persönlichkeitseinstellungen in Miitomo

(App-Screenshot) Nintendo 

Miitomo Mini-Spiel

Miitomo Mini-Spiel

(App-Screenshot) Nintendo 

Begrüßung des Mii

Begrüßung des Mii

(App-Screenshot) Nintendo 

Persönlichkeitseinstellungen in Miitomo

Persönlichkeitseinstellungen in Miitomo

(App-Screenshot) Nintendo 

Miitomo Mini-Spiel

Miitomo Mini-Spiel

(App-Screenshot) Nintendo 

Begrüßung des Mii

Begrüßung des Mii

(App-Screenshot) Nintendo 

Ziel des Spiels ist es Punkte zu sammeln. Diese gibt es für Beliebtheit, wenn man besonders viel mit Freunden interagiert, die ebenfalls ihr Mii für Miitomo kreiert haben oder beim Lösen von Missionen. Wer den Spiel-Account mit einem My Nintendo Account verknüpft, kann mit den sogenannten Miitomo-Platinpunkten im Shop Kleidungsstücke oder Spielscheine kaufen. Der eigene Avatar stellt dem User außerdem regelmäßig Fragen. Über die Handytastatur kann man die Antworten eintippen, die dann mit den Freunden geteilt werden. Generell dient Miitomo scheinbar überwiegend der Kommunikation, wofür ein Chat-Bereich zur Verfügung steht.

Reichlich Spielspaß für unterwegs

Für alle, die sich innerhalb der Startphase in der App anmelden, gibt es eine Super Mario-Mütze als Belohnung. In Miitomo bietet Nintendo dem Spieler außerdem verschiedene Mini-Games an, bei denen ebenfalls Münzen oder aber Gegenstände gewonnen werden können. Die App ist kostenlos, jedoch sind In-App-Käufe möglich - vermutlich um Ausstattungs-Features für das Mii freizuschalten. Im ersten Moment etwas skeptisch, war Miitomo im Test doch recht unterhaltsam - ein niedliches Spiel für zwischendurch. Wir sind gespannt, wie Nintendos erstes Smartphone-Game in Deutschland ankommt.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir