Die Gerüchteküche brodelt

Nintendo Switch: Weniger Arbeitsspeicher als die Konkurrenz?

Foto von Sven Schäfer

von Sven Schäfer (@kreativfrei)-

Mit der Spielekonsole 'Switch', die bereits Anfang 2017 erscheinen wird, möchte der japanische Hersteller Nintendo erneut einen Angriff auf die Konkurrenten Sony und Microsoft starten. Konkrete Informationen zur neuen Konsole gibt es allerdings noch nicht, was die Gerüchte um die möglichen Spezifikationen derzeit weiter anheizt.

Während sich die Verantwortlichen von Nintendo in Bezug auf die technischen Spezifikationen der neuen Spielekonsole 'Switch' auch weiterhin bedeckt halten, melden sich immer mehr Insider und Experten zu Wort - was für eine wahre Flut an neuen Gerüchten sorgt. Nun hat sich auch die zumeist gut informierte Branchen-Kennerin Emily Rogers zu der kommenden Nintendo-Konsole geäußert. In einer aktuellen Stellungnahme, die sie vor kurzem per Twitter veröffentlicht hat, behauptet Rogers, dass die 'Switch' über vier Gigabyte RAM verfügen werde - und damit nur halb so viel Arbeitsspeicher besitze wie die Xbox One und die PlayStation 4.

Grafikkarte mit eigenem Speicher?

Vier GB Arbeitsspeicher würde bedeuten, dass die 'Switch' zwar doppelt so viel RAM böte wie die Vorgängerkonsole Nintendo Wii U, doch stellt sich die Frage, ob die neue Konsole des japanischen Unternehmens somit auch konkurrenzfähig wäre. Um den Speicherhunger der Spiele zu stillen, könnte Nintendo allerdings zum einen die Grafikkarte und zum anderen die Docking-Station mit einem zusätzlichen Speicherbaustein ausstatten.

Eine offizielle Stellungnahme seitens Nintendo steht zum aktuellen Zeitpunkt noch aus. Aller Wahrscheinlichkeit nach werden sich die Japaner auch erst kurz vor dem Release Anfang des kommenden Jahres zu den konkreten Spezifikationen der 'Switch'-Konsole äußern. Es bleibt also mit Spannung abzuwarten, welche der aktuellen Gerüchte sich am Ende tatsächlich bestätigen werden.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir