digitale Themen, leicht verständlich.

50 Minuten voller Erinnerungen

Nostalgie-Alarm: 14 Jahre World of Warcraft im Entwickler-Video

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

14 Jahre gibt es 'World of Warcraft' nun schon fast, und was ist inzwischen nicht alles passiert in Azeroth. Jeder, der einmal in das erfolgreichste MMORPG aller Zeiten abgetaucht ist, hat mit Sicherheit seine ganz persönlichen Highlight-Momente, die er so schnell nicht vergisst. Ein 50-minütiges Video von Entwickler Blizzard lässt diese Erinnerungen jetzt wieder lebendig werden.

Vor über einem Jahrzehnt habe ich meinen Tauren zum ersten Mal seinen Huf auf die sanften, saftig grünen Hügel von Mulgore setzen lassen. Skeptisch und etwas widerwillig zunächst, so ein MMORPG ist schließlich immer auch ein Stück weit eine Verpflichtung. Seinen Freunden, Weggefährten und seinem eigenen Anspruch gegenüber, und nicht zuletzt gegenüber seinem eigenen Geldbeutel - zwölf Euro im Monat sind für einen Studenten eine Menge Holz. Wie sich wenig später herausgestellt hat, waren die bestens investiert: Selten hat mich ein Spiel dermaßen in seinen Bann gezogen. Kein anderes Spiel außer WoW hat es seither geschafft, dass ich einen Abend im Biergarten absage, weil im Raid ja sonst ein 'Tank' fehlen würde. Glückliche Zeiten.

In vielerlei Hinsicht ist WoW ein klassisches Rollenspiel - in einer Welt voll mit tausenden von Leuten.

Ion Hazzikostas, Blizzard

Mittlerweile habe ich aufgehört zu spielen. Das Berufsleben kam dazwischen und plötzlich hatte ich den Anschluss verloren. Einige in Azeroth geschlossene Freundschaften aber bleiben. Und die unendlich vielen Erinnerungen an, das kann ich heute sagen, eines der besten Spieleerfahrungen aller Zeiten. Ich weiß heute noch, wie ich mit vier Freunden zum ersten Mal nervös in die Höhlen des Wehklagens gestapft bin und stolz wie Oskar mit meinem ersten seltenen Gegenstand wieder herauskam. Oder wie der Drache Onyxia mir und 39 anderen immer und immer wieder gezeigt hat, wo der Frosch die Locken hat. Oder wie mich der Brachland-Chat genervt und der Gildenchat immer wieder zum Lachen gebracht hat. Oder, oder, oder.

World of Warcraft: 3 Entwickler plaudern aus dem Nähkästchen

Wen wundert es da, dass diejenigen, die für die Entstehung dieses Meisterwerks direkt verantwortlich sind, ähnlich begeistert von ihrer eigenen Schöpfung sind. In einem gut 50-minütigen Video, das Blizzard extra für das Magazin 'WIRED' gedreht hat, berichten drei von ihnen - namentlich Ion Hazzikostas, Patrick Magruder und Jimmy Lo - über ihre ganz eigenen Erfahrungen aus 14 Jahren WoW.

Neben den persönlichen Anekdoten der drei Blizzard-Mitarbeiter dürften für Spieler besonders die Hintergründe der vielen Design-Entscheidungen interessant sein, die das Game in regelmäßigen Abständen immer wieder neu erfunden haben. Warum ist WoW, anders als viele andere MMOs, eigentlich so bunt? Warum waren die Inhalte in der Erweiterung 'Wrath of the Lich King' so einfach? Wie hat das Team es geschafft, ganz Azeroth für 'Cataclysm' quasi auf links zu ziehen? Die erhellenden wie kurzweiligen Antworten auf diese und weitere Fragen gibt’s in folgendem Film. Viel Spaß - und "Für die Horde"!

Hier erfährst du mehr über: Video-Streaming

Sag uns deine Meinung!