Umdenken bei Blizzard

Overwatch jetzt doch mit Deathmatch-Modus

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Jetzt also doch: Blizzards beliebter Hero-Shooter bekommt mit dem Spielmodus 'Deathmatch' einen von vielen Fans immer wieder eingeforderten Klassiker des FPS-Genres spendiert - und das obwohl sich der Entwickler selbst stets dagegen ausgesprochen hatte.

'Deathmatch' gehört zu den ältesten Multiplayer-Modi überhaupt in First-Person-Shootern: Komplizierte Regeln gibt es keine, der Spieler mit den meisten Kills gewinnt. In Blizzards Hero-Shooter 'Overwatch' fehlte diese Spielvariante bislang - und noch letztes Jahr versicherte Blizzard auf der hauseigenen Messe 'Blizzcon', dass dieser auch niemals eingeführt würde. Deathmatch passe einfach nicht zum team- und zielorientierten Spielprinzip von Overwatch, hieß es dort.

Deathmatch kommt in zwei Versionen

Doch jetzt macht der Entwickler völlig überraschend eine Kehrtwende: Deathmatch ist ab sofort auf den öffentlichen Testrelams für die PC-Version spielbar und soll mit einem kommenden Patch auf die Live-Server aufgespielt werden, wie Game-Director Jeff Kaplan in einem Video verrät. Deathmatch wird dann über den Spielmodus 'Arcade' erreichbar sein und zwei unterschiedliche Spielmodi bieten: Ein normales und ein Team-Deathmatch.

Überraschung! Sag niemals nie!

Jeff Kaplan, Game director Overwatch

Version Nummer eins ist eine ganz klassische Variante des bekannten Spielmodus: Insgesamt acht Spieler treffen sich auf einer Map und spielen so lange, bis einer der Spieler als erster 20 Kills erzielt hat. Angerechnet für die Arcade-Lootbox wird das Match, wenn ihr unter den besten vier seid. Da sich die bekannten Maps für den neuen Spielmodus eher wenig eignen, haben die Entwickler alte Karten modifiziert und sogar eine komplett neue entworfen.

In der Variante Team-Deathmatch treten, wie bei Overwatch üblich, Teams gegeneinander an. Je sechs Spieler versuchen als erstes, insgesamt 30 Kills auf einer komplett neuen Map zu erreichen. Der Clou: Belebt ein Spieler mit dem Charakter 'Mercy' einen Teamkameraden wieder, zählt für das gegnerische Team auch der Kill nicht.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir