Lifetime-Bans teils zurückgenommen

Pokémon Go: Niantic begnadigt vermeintliche Cheater

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Im Zweifel für den Angeklagten: Niantic hat einige der gefürchteten 'Lifetime-Bans' von Pokémon-Go-Spielern, die sich mit Add-ons von Drittanbietern in das Spiel einloggen, wieder zurückgenommen.

Einige Accounts nach Server-Update entsperrt

Niantic ist von Anfang an nicht gerade zimperlich mit Usern umgegangen, die sich mit Add-ons von Drittanbietern Vorteile gegenüber anderen Spielern bei Pokémon Go erschleichen wollen: Viele, die in den ersten Wochen nach Release mit den inoffiziellen Zusatzprogrammen auf Monsterjagd gegangen waren, wurden sogar mit einem Bann auf Lebenszeit bestraft. Jetzt gibt sich der Spielentwickler nachsichtig und begnadigt einen Teil dieser Accounts wieder.

Bei einigen Spielern lässt Niantic Gnade vor Recht ergehen.

Allerdings betonen die Verantwortlichen bei Niantic, dass dies nur für jene Nutzer gelte, die Apps nutzten, die vermeintlich ohne ihr Wissen persönliche Daten an die Entwickler der Add-ons weiterleiten - denn dieser Vorgang habe die Spieleserver in der Vergangenheit übermäßig stark beansprucht. Dank einiger Veränderungen an der Server-Infrastruktur sei dieses Problem aber nun behoben worden, heißt es.

Auch weiterhin "aggressives Banning"

Bei einigen Spielern lässt Niantic also offenbar Gnade vor Recht ergehen und bescheinigt den Nutzern somit zwar Nachlässigkeit, aber immerhin keine bösen Absichten. Accounts, die offensichtlich nur zum Sammeln von Nutzerdaten geschaffen wurden, sollen aber ausdrücklich nicht begnadigt werden. Auch diejenigen, die Apps nutzen, um aus der Ferne Pokémon zu fangen oder PokéStops abzugrasen, werden weiterhin vom Spielbetrieb ausgeschlossen.

Oberste Priorität, betonen die Entwickler, sei nach wie vor allen Spielern ein spaßiges und faires Pokémon-Erlebnis zu bieten. Daher werde Niantic auch in Zukunft mit "aggressivem Banning" reagieren, wenn Spieler Add-ons mit derart zwielichtigen Funktionen installieren.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir