EVE Online

Project Nova: Nachfolger zu DUST 514 angekündigt

Foto von Eike Betsch

von Eike Betsch (@bulltosh)-

Nachdem die Spieleschmiede CCP – bekannt durch sein MMORPG Game EVE Online - vor nun mehr zwei Jahren mit "Project Legion" den Nachfolger zum First-Person-Shooter DUST 514 ankündigte, wurde dieser letzten Endes doch eingestellt. An dessen Stelle tritt mit "Projekt Nova" nun allerdings der neue, geistige Nachfolger.

Mit Projekt Nova betritt der Nachfolger die Bühne

An diesem Donnerstag startete das EVE Fanfest, das insgesamt drei Tage lang in der isländischen Hauptstadt Reykjavík stattfindet. Gleich an Tag eins der Versammlung wurde die mehr oder minder offizielle Aussage getroffen, dass "Projekt Nova" als im EVE Universum angesiedelter Ableger in die Fußstapfen des eigentlich geplanten Titels "Projekt Legion" tritt. Der Free-To-Play-Shooter wird im futuristischen New Eden spielen - wie sich dies in der Geschichte widerspiegelt, ist noch nicht abzusehen, da anscheinend mehr auf den Multiplayer-Spielfaktor wertgelegt wird.

This has to be a great shooter, before anything else

Snorri Àrnason, Senior Director des Project Nova, ließ verlauten, dass Project Nova vor allem ein großartiger Shooter werden muss. Doch was ist bisher über den neuen Titel bekannt? Eine große Änderung bezieht sich darauf, dass es keinerlei Interaktion zwischen den einzelnen Spielen geben wird. Zum Vergleich: IN DUST 514 konnte man noch ein orbitales Bombardement anfordern, dass durch EVE Online Spieler ausgeführt wurde.

Schickes neues Gewand

Außerdem wird noch mehr Wert auf die Grafik gelegt, die in der bisher spielbaren Pre-Alpha durch die Unreal Engine 4 bereits eindrucksvoll zur Geltung kommt. Auch will man von den großen planetaren Welten von DUST 514 abrücken und in Project Nova mehr auf die Weltraumumgebung - wie beispielsweise Raumstationen - eingehen. Dies führt allerdings zu einem Rückschritt in Bezug auf die MMO basierte Welt und hin zu einem eher kompetitiven First-Person-Shooter-Feeling.

In der Pre-Alpha ist bisher nur eine Karte in einem 6-gegen-6 spielbar. Die dazu gestellten drei Klassen sind auf den ersten Blick sehr ausgewogen und sollen im fertigen Spiel auf acht Klassen angehoben werden. Auch soll es später die Möglichkeit geben, klassenübergreifend eigene Krieger zu erstellen.

Ist Projekt Nova nur ein weiterer Shooter?

Die Kartengröße scheint auf den ersten Blick zunächst viel zu groß – so kann man sich in einem 6-gegen-6 Match schon fast verlaufen. Wenn man von seiner Gruppe getrennt wird, dauert es zum Teil erst eine gewisse Zeit, um wieder Anschluss zu finden. Ob die Größe später noch beschnitten wird oder die Karten für mehr Spieler ausgelegt sein werden ist bisher nicht bekannt.

Auf Grund der bisher bekannten Daten ist davon auszugehen, dass Project Nova nur ein weiterer generischer Shooter wird. Wir hoffen, das CCP etwas einfällt, um den Fananforderungen an das EVE Online Universum gerecht zu werden.

Für einen ersten Einblick in die Pre-Alpha, werft einfach einen Blick auf das nachfolgende Video, das Projekt Nova auf dem EVE Online Fanfest zeigt.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir