Kult-Clip neu aufgelegt

Resident Evil 2 Trailer - zum Remake ein Remake

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Julius Zunker

von Julius Zunker -

1996 trat 'Capcom' mit 'Resident Evil' eine Revolution los - das Genre der Survival-Horror-Games war geboren. Nachdem Resident Evil 2015 ein aufgebohrtes Next-Gen Remake bekam, ist nun Teil 2 dran - dazu gibt es einen passenden Live-Action-Trailer.

Nach dem globalen Erfolg von 'Resident Evil' folgte 1998 'Resident Evil 2'. Chris Redfield, Jill Valentine und Kollegen mussten auf den Konsolen weltweit in Raccoon City, um Raccoon City herum und weit darüber hinaus mit der durch die von der finsteren Umbrella Corporation ausgelösten Zombie-Seuche fertig werden.

Großen Applaus nicht nur aus der Fraktion der Zombie-Fans bekam der erste Teil der Horror-Franchise besonders für das Live-Action-Intro. In diesem findet das Team um Chris Redfield unter Leitung von Captain Wesker in einer Villa in Raccoon City abgebissene Hände, blutdurstige Hunde, plötzlich keinen Helikopter mehr und sich auf der Flucht in einem gruseligen Anwesen wieder.

Resident Evil 2 Remake: Neuer Trailer knüpft an trashigen Werbestreifen vom Horror-Papst an

Für den Trailer zum zweiten Teil holte sich Capcom dann prominente Verstärkung. Niemand Geringeres als der König des Zombie-Genres, Untoten-Ikone George A. Romero, Schöpfer von 'Night of the Living Dead', übernahm für den kurzen Werbefilm um Chris Redfields Schwester Claire Redfield und den jungen Cop Leon S. Kennedy die Regie. Der kurze Streifen strotz nur so vor purem 90er-Feeling, genießt aber noch immer Kultstatus. Sogar eine Doku zur Entstehung wurde produziert.

Der Live-Action-Tradition ist Capcom treu geblieben - und sich des Kult-Status seines George-A.-Romero-Trailers absolut bewusst. Genau deswegen gibt es nun zum Release des jüngsten Remakes einen ebenfalls angemessenen Aufguss. Claire, nun endlich ohne Minirock, und Leon treffen einander im Keller des von Zombies bereits überfluteten Raccoon City Police Departments und Leon darf direkt den Helden spielen. Wir finden: Der kurze Film macht Lust auf mehr. Unsere Gamepads sind feuerbereit und das Bier für die Nerven kaltgestellt.

Sag uns deine Meinung!