Entspannendes Farbspektakel

Schön bunt: Lantern für PC

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

In 'Lantern' haucht ihr einer traurigen Welt wieder Leben ein: Als der Wind höchstselbst weht ihr eine magische Laterne vor euch her und färbt so graue Landschaften wieder ein. Das esoterisch anmutende Spielkonzept bietet keinerlei Herausforderung - aber dafür umso mehr Entspannung.

Malbücher sind auch unter Erwachsenen seit einiger Zeit wieder beliebt. Kein Wunder, bieten sie doch mit ihrer Mischung aus Entspannung, Anspruchslosigkeit und kreativem Schaffen eine willkommene Zerstreuung im hektischen Alltag. Mit 'Lantern' möchte Entwickler 'Storm in a Teacup' dieses Gefühl jetzt auf den PC übertragen.

Entspannung statt Spanung mit Lantern

In der Rolle des Windes ist es am Spieler, eine ergraute, fernöstliche Welt in neuem Glanz erstrahlen zu lassen: Jeglicher Gegenstand, in dessen Nähe die Zauberlampe bewegt wird, bekommt Farbe und Funktion zurück. Sogar Tiere werden so zu neuem Leben erweckt. Klingt unspektakulär, und verglichen mit einem PC-Game im eigentlichen Sinne ist es das auch.

Begreift man das Spiel aber weniger als Herausforderung - denn streng genommen gibt es in Lantern keine - sondern vielmehr als Entspannungsübung, entfaltet es durchaus einen Reiz. Glückliche Besitzer eines HTC Vive oder Oculus Rift freuen sich außerdem über eine Unterstützung ihrer VR-Hardware.

Einziger Wermutstropfen ist die doch sehr altbacken wirkende Grafik. Bei einem Spiel, das doch sehr von seiner stimmungsvollen Atmosphäre lebt, hätte der Entwickler gern noch eine Schippe drauflegen dürfen. Immerhin läuft Lantern so auf jedem halbwegs aktuellen System - zumindest in der Non-VR-Variante einwandfrei. Jeder, der sich selbst überzeugen möchte, bekommt das Game ab sofort für schlappe 6,99 Euro bei Steam.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir