digitale Themen, leicht verständlich.

Keine Obergrenze für Retro-Konsolen

SNES Classic Mini: Hacker knackt Nintendos Spielebremse von 21 Titeln

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Noel Hapke

von Noel Hapke -

Seit dem 8. Oktober kursiert ein Hack der Retro-Konsole 'SNES Classic Mini', mit dem man den Spielebestand von 21 auf eine unbestimmte Anzahl von Titeln erweitern kann. Allerdings ist der Eingriff nicht ohne Risiko. Nintendo hat generell keine legale Möglichkeit vorgesehen, weitere Spiele zu installieren.

Mit den Neuauflagen seiner Retro-Konsolen im Mini-Format hat der japanische Spielehersteller Nintendo einen regelrechten Hype ausgelöst. Obwohl die 'SNES Classic Mini' erst Ende September in den freien Verkauf gelangte, war der Andrang so gewaltig, dass ein großer Teil der Fangemeinde einmal mehr leer ausging. Und das, obwohl beide Neuauflagen einen wesentlichen Nachteil aufweisen: Die Retro-Konsolen haben eine vorinstallierte Anzahl an Games, die sich nicht erweitern lässt.

~75% of games are working fine.

ClusterM | GitHub

Kaum mehr als eine Woche ist nun vergangen, schon soll der findige Hacker mit dem Pseudonym 'ClusterM' einen Weg gefunden haben, diese Einschränkung mit einfachen Mitteln zu umgehen - eine detaillierte Anleitung steht auf GitHub bereit. Das Knacken soll dem Hacker demnach keine wirklich großen Probleme bereitet haben, denn die SNES Classic Mini läuft auf der gleichen Architektur wie die 'NES Classic Mini' - sowohl die Software-Sperre als auch die Hardware-Komponenten wurden bereits beim Vorgänger eingesetzt.

Nintendo sieht keine Möglichkeit vor, den Spielebestand zu erweitern

Obwohl der Spielehersteller keine Option eingebaut hat, den Titelbestand mittels Download oder externen Datenträgern zu erweitern, lässt sich die Beschränkung demnach über eine USB-Schnittstelle mit dem PC verbinden und nach Software-Modifikation mithilfe einer Emulator-Bibliothek praktisch unbegrenzt aufstocken. Die SNES Classic Mini stellt dieser Eingriff zumindest in der Frage des benötigten Speicherplatzes vor keine größeren Aufgaben, denn mit einem internen Speicher von 512 MB lassen sich dort weit mehr als 21 Games installieren.

Jedoch ist der Eingriff nicht ohne Risiko, denn neben dem Verfall der Herstellergarantie besteht die Möglichkeit, die Retro-Konsole irreparabel zu beschädigen.

Hier erfährst du mehr über: Sicherheit

Sag uns deine Meinung!