Ohne Schnickschnack

Sony auf der E3 2017 - die Highlights der Pressekonferenz

Geschätzte Lesezeit: ca. 9 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Nach einem stimmungsvollen Einstieg präsentierte sich Sony auf der E3 Pressekonferenz puristisch: Keine neue Hardware, keine Show und wenig Emotion. Auch die große Überraschung blieb aus. Stattdessen präsentierte Sony-Host Shawn Layden einen Game-Trailer nach dem anderen - und hatte dabei durchaus den einen oder anderen Kracher an Bord.

Sony PlayStation startet die Pressekonferenz ungewöhnlich gemächlich: Eine fünfköpfige Gruppe auf einem Teppich spielt sitzend in schummriges Licht getaucht orientalische Klänge. Auch trotz anfänglicher Audio-Probleme erahnt man schon kurz danach die ausgelassene Stimmung im Publikum, denn im Hintergrund werden bereits die ersten Szenen aus "Uncharted: The Lost Legacy', 'Horizon: The Frozen Wilds' und 'Days Gone' abgespielt - zu letzterem wird sogar sehr ausführliches Gameplay-Material gezeigt, wo viele vielleicht allerhöchstens einen neuen Trailer erwartet hätten.

Im Gegensatz zum großen Konkurrenten Microsoft kann Sony auf absehbare Zeit nicht mit neuer Hardware bei Konsolen-Fans punkten. Insofern konzentriert sich Sony auf eine andere Stärke: Massig viele Spiele. "It's all about the games", fasst Showcase-Host Shawn Layden das Motto für die kommenden Wochen und Monate zusammen und präsentiert in kurzen Filmen zahllose kommende Games - auf Show-Einlagen wird dabei gänzlich verzichtet, auch wirklich Innovatives wird vermisst.

Böse Zungen könnten behaupten, Sony mache mit der ausschließlichen Konzentration auf bewährte Stärken aus der Not eine Tugend. Fest steht aber auch, dass die gezeigten Szenen teils mehr als spektakulär sind. Zu den vielversprechendsten Titeln haben wir im Folgenden die Trailer für euch zusammengetragen.

Detroit: Become Human

Eingeleitet wird der neue Trailer von 'Detroit: Become Human' mit einem Androiden, welcher eine wunderschöne Singstimme hat. Das französische Entwicklerstudio Quantic Dreams, seines Zeichens verantwortlich für Spiele wie Heavy Rain und Beyond: Two Souls, hat sich auch in seinem neuen interaktiven Drama dafür entschieden euch Entscheidungsoptionen zu geben.

So könnt ihr euch bei euren Protesten dazu entscheiden, entweder extreme Gewalt einzusetzen oder eher einen pazifistischen Weg einzuschlagen. Die Wahl wirkt sich nicht nur auf den Protagonisten Marcus aus, sondern auch darauf, wie die Umwelt auf euch reagiert. Da auch die Gesetzeshüter schwerere Geschütze auffahren, sobald ihr aggressiv werdet.

An eurer Seite steht North – treue Gefährtin und Untergrundkämpferin für die Rechte der Androiden, die nicht mehr nur als Ware angesehen werden wollen. Wann es euch vergönnt ist mit ihr an eurer Seite in die Schlacht zu ziehen, wurde auch auf der diesjährigen Sony Pressekonferenz leider nicht bekannt gegeben. Jedoch wird Detroit: Become Human Playstation exklusiv erscheinen.

Spiderman

Durch Hochhausschluchten schwingen, Netze spannen und ein paar Schlägern eins auswischen – dazu ein paar flotte Sprüche und schon kann Spider-Man die Nachbarschaft sicher halten. Nachdem ein paar kleinere Feinde aus sicherer Höhe und hier und da auch mit einem kleinen Gadget ausgeschaltet wurden, legt sich Spidey auch gleich ins Zeug und lässt seine Fähigkeiten unter anderem im Faustkampf raushängen.

Das ganze Kampfsystem erinnert dabei sehr an die Arkham-Reihe – gekonnte Schläge, Quick-Time-Ausweichen und cineastische Abläufe. Die letzteren beiden Punkte ziehen sich auch weiter durch den Gameplay-Trailer. So scheint die Welt zwar offen und frei erkundbar zu sein, sobald es jedoch in einen Kampf geht wird euch eher ein Schlauch-Level vorgegeben. Manchen wird das vielleicht sauer aufstoßen, bei Spielen wie der Uncharted-Reihe hat es jedoch sehr gut funktioniert.

Insomniac kann euch so also einen interaktiven Actionfilm bieten, ohne groß auf Spielmechanik zu verzichten. Diese scheint übrigens sehr intuitiv zu sein und euch dann auch ein wenig zu fordern – die zuvor erwähnten Quick-Time-Events. Leider ist über das Erscheinungsdatum nur bekannt, das es 2018 sein wird. Zum Schluss noch ein kleiner Sidefact am Rande: Miles Morales hat einen kleinen Cameo-Auftritt am Ende. Ist das nur eine kleine Anerkennung der Entwickler oder spielt er doch eine größere Rolle im kommenden Spiel? Wir werden sehen.

Sag uns deine Meinung!