Demo bereits kostenlos erhältlich

System Shock: Remake der Horror-Legende durch Kickstarter finanziert

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Das Remake des PC-Klassikers System Shock rückt in greifbare Nähe. Auf Kickstarter scheint das ambitionierte Projekt das avisierte Ziel jedenfalls mühelos zu erreichen. Für die Ungeduldigen hat Entwickler Nightdive Studios derweil eine kostenlose Demo-Version zur Verfügung gestellt.

Release voraussichtlich Ende 2017

Da kommt Nostalgie auf: System Shock, eines der einflussreichsten PC-Spiele aus den 90ern, ohne dass es Hits wie Deus Ex, Dead Space oder selbst BioShock in dieser Form sicher nicht geben würde, bekommt allem Anschein nach ein Remake spendiert. Während erste, vage Ankündigungen dazu bereits letztes Jahr durch die Medien geisterten, sind jetzt konkrete Details zu dem Projekt bekannt: Die federführenden Night Dive Studios hoffen, das über Kickstarter finanzierte Spiel Ende nächsten Jahres für PC, Mac und Xbox herausbringen zu können.

"Wir nehmen keine Abkürzungen. Das original System Shock war ein sehr schweres Spiel - und das behalten wir bei."

Stephen Kick, CEO Nightdive Studios

28 Tage lang läuft die Kampagne auf Kickstarter noch, an dessen Ende die Entwickler insgesamt 900.000 Dollar zusammengetragen haben wollen. Da zu diesem Zeitpunkt bereits fast 580.000 Dollar von über 9.000 Spendern gesammelt werden konnten, stehen die Chancen nicht schlecht, dass das Projekt weitergeführt wird.

Kostenlose Demo bereits jetzt spielbar

Geldgebern versprechen die Entwickler schon ab einer Spende von 30 Dollar eine digitale Kopie des fertigen Spiels. Ob Spender oder nicht: Schon jetzt ist eine Demo-Version des noch unfertigen Spiels für alle kostenlos erhältlich. Herunterladen könnt ihr diese unter anderem bei Steam.

Das fertige Game soll nicht etwas ein Sequel, sondern vielmehr ein Remake des genre-definierenden Horror-Adventures werden. Das Original von 1994 verfolgte einen zum Zeitpunkt des Erscheinens völlig neuen Ansatz des interaktiven Geschichtenerzählens in der Ego-Perspektive, angesiedelt in einem düsteren Weltraum-Setting.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Werbung
Ab ins Netz mit dir