Dreist geklaut oder gut kombiniert?

Temtem wird ein Pokémon-Klon für MMO-Fans

Geschätzte Lesezeit: ca. 3 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Ihr mögt Pokémon? Und das Gesellige an MMOs wie 'World of Warcraft' hat euch schon immer gefallen? Dann könnte 'Temtem' genau euer Spiel werden - denn das derzeit über Kickstarter beworbene Game kombiniert knallbunten Monstersammel-Spaß mit einer ordentlichen Portion Multiplayer und dicht bevölkerten Städten.

2018 ist ein gutes Jahr für Pokémon-Fans: Nicht nur erscheint noch dieses Jahr ein komplett neuer Titel für die Nintendo Switch, Freunde des Monsterfangens können sich die Wartezeit außerdem prima mit Jurassic World Alive vertreiben, welches sich unübersehbar am Mobile-Game Pokémon GO orientiert. Und die Glückssträhne für Poké-Fans scheint auch auf längere Sicht nicht abzureißen: Mit 'Temtem' ist über die Crowdfunding-Seite 'Kickstarter' derzeit ein Game unterwegs, das sich nicht nur ganz klar (manche würden sicher sagen: dreist) am Vorbild von Nintendo bedient.

Schon allein Story und Gameplay lassen keinen Zweifel daran aufkommen, wer das große Vorbild von Entwickler 'Crema' für Temtem ist: Als Spieler zieht ihr durch eine in mehrere Gebiete unterteilte Oberwelt, fangt meist niedlich aussehende Monster und lasst diese beizeiten gegen Temtems anderer 'Tamer' (nein, nicht 'Trainer') antreten. Seid ihr zu faul zum Fangen, züchtet ihr eure eigenen und erhaltet so mit etwas Glück besonders mächtige Exemplare.

Temtem kopiert Pokémon und gibt einen Schuss WoW dazu

Gekämpft wird hauptsächlich in 2er-Teams, wobei clevere Spieler das komplizierte Stein-Schere-Papier-Prinzip der verschiedenen Fähigkeiten im Auge behalten und ihren knuddeligen Kampftrupp entsprechend zusammenstellen. Mit 'Clan Belsoto' tritt sogar eine Gruppe fieser Gegenspieler auf den Plan, die nicht wenige an 'Team Rocket' erinnern dürfte.

Chillt mit Fremden, findet neue Freunde und kämpft oder handelt mit ihnen.

Crema / Kickstarter

Auch in puncto Optik und Stimmung gibt es unübersehbare Gemeinsamkeiten zwischen Pokémon und Temtem. Die Welt ist knallbunt, die Stimmung fröhlich und unbeschwert. Und natürlich fügen sich auch die versklavten Temtems genauso gleichmütig in ihr Schicksal wie Nintendos Taschenmonster, sobald man sie einmal unter Kontrolle hat.

Den Reiz des Indie-Spiels dürfte aber weniger die Ähnlichkeit zu den diversen Pokémon-Games, als vielmehr ein gänzlich anderer Aspekt ausmachen: Temtem wird offenbar ein waschechtes MMORPG, setzt euch also mitten in eine von anderen Spielern bevölkerte Welt, mit denen ihr auf gemeinsame Streifzüge gehen könnt. Ganz ähnlich, wie man es zum Beispiel aus 'World of Warcraft' kennt. So soll die Hauptkampagne komplett im Multiplayer spielbar sein. Zudem trefft ihr überall auf andere Spieler, die ihr zum Duell herausfordern oder zu einem Handel überreden könnt. Auch 'Housing' ist anscheinend eingeplant: Für einen vermutlich recht hohen Preis werdet ihr also eine Bleibe kaufen und sie nach Belieben dekorieren können.

Temtem dürfte Funding-Ziel locker erreichen

Ob die Entwickler ihr Finanzierungsziel von 60.694 Euro auch tatsächlich erreichen, ist Kickstarter-typisch natürlich noch längst keine ausgemachte Sache. Da bereits wenige Stunden nach Start der Kampagne schon fast die Hälfte der Summe gesammelt werden konnte, ist vorsichtiger Optimismus aber definitiv erlaubt. 33 Tage lang läuft die Kampagne noch - wer sich also beteiligen möchte, kann dies auf der Kickstarter-Seite des Projekts erledigen. Läuft alles wie geplant, erscheint Temtem im Mai 2020 für PC und Konsolen. Besonders spendable Unterstützer dürfen aber schon früher in die Alpha-Versionen reinschnuppern.

Hier erfährst du mehr über: Crowdfunding

Sag uns deine Meinung!