Bunte Neuauflage mit VR-Support

Tetris Effect frittiert euer Gehirn im Herbst

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Tetris kennt ja eigentlich jeder. So wie Entwickler 'Enhance' das Konzept in 'Tetris Effect' aufzieht, hat es die Welt allerdings noch nicht gesehen. Die 30 psychedelisch anmutenden Level scheinen geradezu darauf ausgelegt zu sein, das Gehirn des Spielers zu überfordern.

Was Tetris ist, das muss man heute wohl niemandem mehr erklären. Ob Gamer oder nicht, gehört hat irgendwie jeder schon mal von dem Gameboy-Klassiker, der 1989 eine ganze Industrie revolutionierte und ein regelrechtes Lebensgefühl mitbegründete. Seither gab es zahllose Neuauflagen und Nachahmer des einfachen aber genialen Spielkonzepts. Von ähnlichen Puzzle-Games wie 'Puyo Puyo Tetris' mal abgesehen, fehlte bislang aber ein anständiger Port des Originals auf die aktuelle Konsolengeneration. Im Herbst wird sich das ändern.

'Tetris Effect', so der Titel des kommenden Klötzchen-Klons, scheint dabei erfreulich viel Gebrauch von den Fähigkeiten der PlayStation4 (Pro) zu machen. Die Entwickler von 'Enhance' versprechen eine Auflösung von bis zu 4K bei 60 Bildern pro Sekunde auf der PS4 Pro, Besitzer eines PS VR Headsets dürfen das Game sogar in 3D erleben. Und das dürfte, schaut man sich den Trailer etwas genauer an, durchaus ein Erlebnis werden.

Alles wabert und pulsiert in Tetris Effect

Der für seine innovativen Ideen in Spielen wie 'Lumina' und 'Rez' gefeierte Entwickler Tetsuya Mizuguchi hat sich höchstselbst darum gekümmert, dass Tetris Effect ein audio-visuelles Fest für die Sinne wird. Farben und Formen wabern nur so über den Bildschirm, die Musik pulsiert, alles wirkt psychedelisch und irgendwie hypnotisch. Dabei sollen sich Optik und Rhythmus, ganz ähnlich wie beim zuvor erwähnten 'Rez', an eure Spielweise anpassen.

Kern des Spiels ist immer noch Tetris [...], aber anders als ihr es bislang gesehen, gehört oder gefühlt habt.

Enhance

Nicht umsonst haben die Entwickler das Game nach dem gleichnamigen medizinischen Phänomen benannt, das nach exzessiven Tetris-Sessions auftreten kann und Menschen unter anderem Tetris-Formen in Alltagssituationen sehen oder sie von dem Game träumen lässt.

Rein inhaltlich soll Tetris Effect - übrigens ein offizielles Tetris-Produkt und nicht etwa nur ein Abklatsch - 30 Level bieten. Diese unterscheiden sich hauptsächlich in puncto Design und Musik und können in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gespielt werden. Dazu kommen Tetris-typische Modi wie Marathon, Sprint und Ultra sowie die neue 'Zone'-Mechanik, mit der Spieler die Zeit anhalten können. Angesetzt ist Tetris Effect für den Herbst 2018, wir können also davon ausgehen, dass wir kommende Woche auf der E3 weitere Details erfahren werden.

Quelle: PlayStation.com

Sag uns deine Meinung!
2 Kommentare
Sebastian

Der Ansicht sind wir auch. Mal sehen, ob wir nächste Woche im Zuge der E3 mehr über Tetris Effect erfahren.

Dennis

Ich habe mir jetzt 5 mal den Trailer angeschaut!!! Alleine dieser ist der Hammer. erst recht die MUSIK!!!!