Golden Joystick Awards

"Tolle Überraschung, große Ehre" - Dark-Souls-Visionär für Lebenswerk geehrt

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Hidetaka Miyazaki, brillanter Kopf hinter Perlen wie 'Dark Souls' oder 'Bloodborne' ist am Wochenende bei den 'Golden Joystick Awards' für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden. Damit schließt er zu berühmten Kollegen wie Hideo Kojima oder Ken Levine auf, die die gesamte Branche nachhaltig geprägt haben.

Die meisten Games aus der Spiele-Schmiede 'From Software', insbesondere natürlich Titel wie 'Bloodborne' oder das dreiteilige 'Dark Souls', sind fabelhaft. So fabelhaft, dass sich einige Spieler geradezu besessen in ihr Lieblingsspeise hineinsteigern. Für diese (und weniger fanatische) Fans ist schon lange klar: From-Software-Vordenker Hidetaka Miyazaki hat dafür einen Preis verdient. Und jetzt ist es endlich so weit.

Kein Geringerer als der 'Lifetime Achievement Award' (etwa: Auszeichnung für das Lebenswerk) der renommierten 'Golden Joystick Awards' ist dem Mittvierziger am Wochenende verliehen worden. "Solch einen Prestige-trächtigen Preis von den Golden Joysticks zu erhalten ist eine riesen Überraschung und eine große Ehre für mich", sagte der Studio-Chef bei der Verleihung. Er sei allen, die seine Spiele gespielt, genossen und geschätzt haben, überaus dankbar. Der Award ginge nicht an ihn, sondern vielmehr an die vielen Menschen, die die Spiele gemeinsam mit ihm entwickelt und ihre Leidenschaft mit ihm geteilt hätten.

Golden Joysticks: Fortnite und God of War räumten ab

Miyazaki reiht sich damit ein in die Riege solch renommierter Branchen-Größen wie Ken Levine ('BioShock') oder Hideo Kojima ('Metal Gear Solid', 'Death Stranding'). Aber natürlich war der Japaner nicht der Einzige, der sich am Freitagabend über eine Trophäe freuen durfte. Die Köpfe hinter 'God of War' und 'Fortnite' konnten sich etwa über gleich mehrere begehrte Auszeichnungen freuen. Die vollständige Liste der Gewinner der 36. Golden Joystick Awards findet ihr hier:

  • Best Storytelling: God of War

  • Best Competitive Game: Fortnite Battle Royale

  • Best Cooperative Game: Monster Hunter: World

  • Best Visual Design: God of War

  • Best Indie Game: Dead Cells

  • Best Audio: God of War

  • Still Playing Award: World of Tanks

  • Best Performer: Bryan Dechart, Detroit: Become Human

  • Esports Game of the Year: Overwatch

  • Best VR Game: The Elder Scrolls 5: Skyrim VR

  • Studio of the Year: SIE Santa Monica Studio

  • Best New Streamer/Broadcaster: Bryan Dechart und Amelia Rose Blaire

  • Mobile Game of the Year: PlayerUnknown’s Battlegrounds Mobile

  • PC Game of the Year: Subnautica

  • PlayStation Game of the Year: God of War

  • Xbox Game of the Year: Forza Horizon 4

  • Nintendo Game of the Year: Octopath Traveler

  • Breakthrough Award: Unknown Worlds

  • Most Wanted Game: Cyberpunk 2077

  • Critics Choice Award: Red Dead Redemption 2

  • Outstanding Contribution: Xbox Adaptive Controller

  • Ultimate Game of the Year: Fortnite Battle Royale

Quelle via Comicbook.com

Sag uns deine Meinung!