Spieler mit Season Pass bevorzugt

Ubisoft kündigt massenweise Content für Assassin's Creed Origins an

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Für ihren kommenden Blockbuster 'Assassin’s Creed Origins' hat Ubisoft jetzt zahlreiche DLCs angekündigt. Als Bestandteil des Season Pass bzw. der Gold Edition werden die vielversprechendsten davon allerdings kostenpflichtig sein. Alle Details verrät Game Director Ashraf Ismail im brandneuen Trailer.

Assassin’s Creed Origins wird den Spieler erstmals ins alte Ägypten führen, dabei ganz fabelhaft aussehen, aber dennoch wohl auch auf alter PC-Hardware flüssig spielbar sein. Über jede Menge optionale Zusatzinhalte, die der Entwickler bereits jetzt in einem Trailer ankündigt, dürfen sich Spieler ebenfalls bereits freuen - jedenfalls dann, wenn man sich nicht zu denen zählt, die diese Art der Veröffentlichungspolitik grundsätzlich ablehnen.

DLCs bringen neue Gebiete, Waffen, Outfits und mehr

Gerade auf zahlende Season-Pass- und Gold-Edition-Besitzer wartet demnach einiges an Content: In 'The Hidden Ones' werdet ihr mit eurem Protagonisten 'Bayek' Jahre später nach der Hauptstory mitten in einen Konflikt zwischen Rebellen und römischen Streitkräften geraten. Beinhalten soll das DLC eine neue Region und eine Fortführung der Geschichte der Bruderschaft. Tief in die ägyptische Mythologie taucht ihr in dem Add-on 'The Curse of the Pharaohs' ein und entdeckt dabei eine völlig neue, "riesige Open-World-Region", wie Game Director Ashraf Ismail im Video berichtet. Mit dem 'Horus'- und dem 'Roman Centurion'-Pack sind außerdem kleinere Pakete mit Reittieren, Outfits und exklusiven Waffen geplant.

Immerhin, auch an Spieler ohne Season Pass denkt Ubisoft und kündigt zeitgleich kostenlose Inhalte an. So werdet ihr in 'Trial of the Gods' eine Reihe von herausfordernden Boss-Kämpfen gegen ägyptische Gottheiten bestreiten können. Auf dem neuen 'Nomad’s Bazaar' wird es zudem jeden Tag eine neue Quest geben, für dessen Abschluss ihr mit einem zufälligen Item belohnt werdet. Ein 'Photo-Mode', mit dem ihr Screenshots aufnehmen und mit anderen Spielern teilen könnt, wird ebenfalls nachgereicht.

Kostenlose Geschichtsstunde mit der Discovery Tour

Den bereits bekannten virtuellen Museums-Modus 'Discovery Tour', in dem es keine Kämpfe, dafür aber umso mehr Lehrreiches für Geschichtsfans zu entdecken gibt, kündigt der Entwickler ebenfalls für nicht zahlende Spieler an. Über den nur kurz gezeigten 'Horde Modus' ist indes noch wenig bekannt, allem Anschein nach handelt es sich hierbei aber um eine Art Survival-Modus mit immer stärker werdenden Gegnerwellen.

Besonders mit 'The Hidden Ones' und 'The Curse of the Pharaohs' scheinen also einige ziemlich umfangreiche Erweiterungen schon jetzt in den Startlöchern zu stehen. Über Ubisofts Vorgehen, noch vor Release des Spiels teils kostenpflichtige DLCs zu bewerben, darf man aber durchaus geteilter Meinung sein. Zumal sich der Entwickler zu den Preisen für Season-Pass-Verweigerer auch noch ausschweigt. Spätestens zum Release von Assassin’s Creed Origins am 27. Oktober dürften aber bereits weitere Infos zu den Kosten durchgesickert sein. Losgehen soll es mit dem Photo-Mode, Nomad's Bazaar und dem Paket Roman Centurion übrigens bereits im November, alle anderen genannten DLCs sollen bis einschließlich März 2018 veröffentlicht werden.

Sag uns deine Meinung!