Heimkonsole und Handheld zugleich

[Update] Nintendo präsentiert die neue Next-Gen-Konsole Switch

Foto von Sven Schäfer

von Sven Schäfer (@kreativfrei)-

Die neue Konsole aus dem Hause Nintendo wurde auf den recht passenden Namen 'Switch' getauft und erscheint als offizieller Nachfolger der Wii U bereits im März des kommenden Jahres. Mit der neuen Next-Gen-Konsole, die bislang unter dem Codenamen 'Nintendo NX' bekannt war, schlägt der japanische Hersteller einen neuen Weg auf dem Konsolen-Markt ein.

+++ (Update 12.01.2017) +++

Morgen früh um 5 Uhr deutscher Zeit wird Nintendo offiziell die neue, nicht nur von US-Talkmaster Jimmy Fallon herbeigesehnte Konsole der Öffentlichkeit vorstellen. Erwartet werden einige Details, die Big N bisher penibel unter Verschluss gehalten hatte. Als sicher gelten Angaben zu Release-Zeitpunkt und -Spiele-Lineup sowie zum Preis. Möglicherweise wird außerdem endlich das Geheimnis um die Hardware-Spezifikationen gelüftet. Frühaufsteher schauen sich das Spektakel auf der Nintendo-Website an oder schalten sich per Twitch-Stream ein.

+++ (Update 12.01.2017) +++

Zwei Fotos, auf denen die Nintendo Switch-Konsole zu sehen ist.

So sieht die neue Nintendo Switch-Konsole also aus. Die verschiedenen Elemente (Controller, Docking-Station, Handheld) sind modular aufgebaut und können daher auch einzeln genutzt werden.  

Quelle: (Pressebild)  Nintendo Europa Presseservice 

Zwei Fotos, auf denen die Nintendo Switch-Konsole zu sehen ist.

So sieht die neue Nintendo Switch-Konsole also aus. Die verschiedenen Elemente (Controller, Docking-Station, Handheld) sind modular aufgebaut und können daher auch einzeln genutzt werden.  

Quelle: (Pressebild)  Nintendo Europa Presseservice 

Da ist sie also, die neue und heiß erwartete Nintendo-Konsole, die vor wenigen Stunden in einem sehenswerten Trailer zum ersten Mal der Weltöffentlichkeit präsentiert wurde. Statt dem bisherigen Projektnamen NX verwendet Nintendo nun die Bezeichnung 'Switch' - was passender kaum sein könnte.

Denn die neue Next-Gen-Konsole ist ein Hybrid aus der klassischen Heimkonsole und dem mobilen Handheld. So lässt sich die 'Switch'-Konsole entweder als eine Art Tablet nutzen oder direkt mit dem Fernseher verbinden. Gesteuert wird das Ganze über die sogenannten Joy-Con-Controller, die sich bei Bedarf auch separat verwenden lassen - ähnlich wie die Wiimote-Controller.

Nintendo Switch: Infos zur Hardware und den kommenden Spielen

Der offizielle Trailer, den Nintendo nahezu unkommentiert veröffentlicht hat, zeigt zwar, wie die neue Konsole aussieht und dass man ganz offensichtlich viel Spaß damit haben kann - doch konkrete Details zu den technischen Spezifikationen sucht man hier vergebens. Wir haben uns daher etwas genauer informiert und liefern Euch alle bislang bekannten Infos zur neuen Nintendo Switch. Sobald uns weiterführende Informationen vorliegen, werden wir diesen Artikel noch weiter ausbauen.

  • Die neue Nintendo Switch-Konsole besteht aus mehreren Modulen, die sich je nach Bedarf individuell nutzen lassen. Der mobile Handheld, die Docking-Station (zum Spielen am Fernseher) und die 'Joy-Cons', die sich an den Seiten des Handhelds befinden, können zusammen oder als einzelne Komponenten genutzt werden.

  • Die asymmetrisch angeordneten Joy-Con-Controller lassen sich vom Handheld lösen und können somit ähnlich wie die bekannten Wiimote-Controller verwendet werden. Das soll laut Nintendo den Vorteil haben, dass man ganz einfach mit einem Freund zusammen unterwegs spielen kann. Wird die Switch-Konsole stationär genutzt, lassen sich die Joy-Cons mit dem Akku-Pack 'Joy-Con-Grip' zusammen auch als vollwertiger Controller verwenden.

  • Die Joy-Cons verfügen über acht Standardknöpfe, vier Schultertasten und zwei Analog-Sticks, die leicht versetzt auf dem Controller angeordnet sind.

  • Wer hingegen einen Controller in der klassischen Form bevorzugt, kann auf den 'Switch Pro Controller' zurückgreifen, der dem Steuergerät der Wii U ähnlich sieht.

  • In der Nintendo Switch-Konsole wird ein extra angefertigter 'Tegra Prozessor' aus dem Hause Nvidia zum Einsatz kommen. Die genauen Spezifikationen sind zum aktuellen Zeitpunkt allerdings noch nicht bekannt.

  • An dem Handheld befindet sich ein praktischer Ständer, der bei Bedarf ausgeklappt werden kann.

  • Laut Nintendo können mehrere Switch-Handhelds problemlos miteinander verbunden werden, um kabellos in Multiplayer-Partien gegeneinander antreten zu können.

  • Die Spiele werden auf einer sogenannten 'Game Card' (Cartridge) erscheinen, die einer größeren SD-Karte ähnelt und oben in den Handheld eingesteckt wird.

  • Da an dem stationären Modul (Docking-Station) kein Laufwerk zu erkennen ist, wird die Game Card scheinbar die klassische DVD-/Blu-ray-Disc ersetzen.

  • Ob die Switch abwärtskompatibel - beispielsweise zur Wii U - sein wird, ist bislang noch nicht bekannt.

  • Wie unter anderem in dem Trailer zu sehen ist, sind bereits einige Spiele verfügbar, wie zum Beispiel Zelda: Breath of the Wild, Mario Kart 8, Splatoon oder auch die Skyrim: Special Edition. Darüber hinaus wird es scheinbar auch ein neues Super Mario-Spiel geben, zu dem sich Nintendo momentan jedoch noch ausschweigt.

  • Welche und wie viele Spiele zum Release der Nintendo Switch-Konsole im März 2017 verfügbar sein werden, steht ebenfalls noch in den Sternen. Sicher ist allerdings, dass viele namhafte Entwickler und Publisher bereits an Switch-Titeln arbeiten, darunter Bethesda, Activision und Electronic Arts.

Ein Foto, auf dem die Game Card in den Handheld eingesteckt wird.

Die sogenannte 'Game Card' (Cartridge), auf der sich die Spiele für die Nintendo Switch befinden werden, wird oben in den Handheld eingesteckt.

(Pressebild)  Nintendo Europa Presseservice 

Ein Spiel wird auf dem Nintendo Switch-Handheld gespielt.

Der Nintendo Switch-Handheld im Einsatz. Die Steuerung der Spiele erfolgt über die beiden an der Seite angebrachten (und bei Bedarf abnehmbaren) Joy-Con-Controller.

(Pressebild)  Nintendo Europa Presseservice 

Foto: Vier Personen spielen an zwei Nintendo Switch-Handhelds.

So sieht es aus, wenn vier Leute gleichzeitig mit- oder gegeneinander spielen. Da immer nur zwei Personen gleichzeitig an einer Nintendo Switch zocken können, sind hier auch zwei Handhelds zu sehen.

(Pressebild)  Nintendo Europa Presseservice 

Ein Foto, auf dem die Game Card in den Handheld eingesteckt wird.

Die sogenannte 'Game Card' (Cartridge), auf der sich die Spiele für die Nintendo Switch befinden werden, wird oben in den Handheld eingesteckt.

(Pressebild)  Nintendo Europa Presseservice 

Ein Spiel wird auf dem Nintendo Switch-Handheld gespielt.

Der Nintendo Switch-Handheld im Einsatz. Die Steuerung der Spiele erfolgt über die beiden an der Seite angebrachten (und bei Bedarf abnehmbaren) Joy-Con-Controller.

(Pressebild)  Nintendo Europa Presseservice 

Foto: Vier Personen spielen an zwei Nintendo Switch-Handhelds.

So sieht es aus, wenn vier Leute gleichzeitig mit- oder gegeneinander spielen. Da immer nur zwei Personen gleichzeitig an einer Nintendo Switch zocken können, sind hier auch zwei Handhelds zu sehen.

(Pressebild)  Nintendo Europa Presseservice 

Nintendo will den Konsolen-Markt revolutionieren

Mit der Nintendo Switch möchte sich der japanische Konzern wieder auf dem Konsolen-Markt etablieren und die Rückschläge durch die Wii U vergessen machen. Die Konkurrenten Sony (PlayStation 4) und Microsoft (Xbox One) konnten ihren Vorsprung vor Nintendo in der jüngsten Vergangenheit weiter ausbauen - da kommt die neue und innovative Switch-Konsole also gerade recht.

Ob die Hybrid-Konsole tatsächlich neue Maßstäbe setzen kann, wird sich ab März 2017 zeigen, denn dann wird das gute Stück offiziell erscheinen. Ein konkreter Release-Termin steht bislang jedoch ebenso wenig fest, wie der finale Verkaufspreis. Glaubt man allerdings den zur Zeit noch unbestätigten Gerüchten, wird der Preis vermutlich zwischen 350 und 450 US-Dollar liegen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir