PlayStation VR

[UPDATE] PlayStation VR: Preis und Launch-Datum stehen endlich fest

Foto von Vera Kußmann

von Vera Kußmann -

Auf der diesjährigen Game Developers Conference in San Francisco hat Sony die neue Virtual Reality-Brille PlayStation VR offiziell vorgestellt und das Veröffentlichungsdatum sowie den Verkaufspreis enthüllt. Das lang erwartete Gadget wird ab Oktober dieses Jahres für 399 € erhältlich sein. Was die neue VR-Brille sonst noch zu bieten hat, zeigen wir Euch im folgenden Artikel.

Update:

Pre-Orders der PlayStation VR bei Amazon bereits nach 10 Minuten ausverkauft

Derzeit nicht verfügbar. Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.

Gestern, am 16.03.2016 um 12 Uhr, startete der Vorverkauf der erst einen Tag zuvor vorgestellten PlayStation VR auf Amazon UK, Italien und Deutschland. "Nur solange der Vorrat reicht" hieß es in der Ankündigung von Amazon - und er reichte nur ziemlich kurz: Bereits nach zehn Minuten waren alle VR-Brillen komplett vergriffen. Jetzt ist bei Amazon europaweit nur noch "Derzeit nicht verfügbar. Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt" zu lesen.

Nach einer ersten Vorbestellungswelle bot Amazon UK sogar eine zweite Runde an, die wieder innerhalb weniger Minuten beendet war. Laut Amazon ist eine pünktliche Lieferung zum angestrebten Release im Oktober dieses Jahres aufgrund des großen Interesses nicht mehr garantiert. Doch Amazon UK bietet die VR-Brille immer noch im Shop an (Stand: 17.03.16 / 09:35 Uhr). So sind zwar auch weiterhin Pre-orders möglich, das Versanddatum ist aber ungewiss. Die Anzahl der insgesamt vorbestellten Brillen ist nicht bekannt.

Auch die Verkaufszahlen des Zubehörs stiegen rasant an. Die zwingend benötigte PS4-Kamera (siehe unten) erhöhte sich um 975 Prozent und der Move-Controller um 300 Prozent.

Auch "alte" PS4-Spiele können im Kino-Modus mit der VR-Brille gespielt werden

Die PlayStation VR wird auch ein Software-Feature beinhalten, das es ermöglicht die gesamte PS4-Spiele-Bibliothek in der virtuellen Realität zu erleben. Im aktivierten "Cinematic-Modus" fungiert das Headset als Bildschirm und auch die Menüführung funktioniert via VR. Laut Sony ist eine Bildschirmdiagonale von fünf Meter bei einem Sitzabstand von 2,5 Meter möglich. Außerdem unterstützt der Modus nicht nur PS4-Spiele, sondern auch Filme und 360-Grad-Videos.

Artikel:

Günstiger Preis und großes Spieleangebot - PlayStation VR ab Oktober für 399 € im Handel

Die Verkündung des Release-Datums für Oktober 2016 und des empfohlenen Verkaufspreises auf der Game Developers Conference wurde schon seit einiger Zeit von der Gaming-Community herbeigesehnt. Bei der Vorstellung der neuen VR-Brille von Sony wurde außerdem der Angebotsumfang bekanntgegeben.

Der Anschaffungspreis von 399 € für die PS VR ist im Gegensatz zu den Hauptkonkurrenten weitaus kostengünstiger (HTC Vice für 899 € und Oculus Rift für 699 €). Auch das Spieleangebot kann sich sehen lassen: Zum Verkaufsstart der PlayStation VR werden im Handel bereits schon 50 der geplanten 160 Titel zur Verfügung stehen.

PlayStation VR-Brille

(PlayStation Europe)  Flickr 

PlayStation VR-Brille

(PlayStation Europe)  Flickr 

PlayStation VR-Brille

(PlayStation Europe)  Flickr 

PlayStation VR-Brille

(PlayStation Europe)  Flickr 

PlayStation VR-Brille

(PlayStation Europe)  Flickr 

PlayStation VR-Brille

(PlayStation Europe)  Flickr 

PlayStation VR-Brille

(PlayStation Europe)  Flickr 

PlayStation VR-Brille

(PlayStation Europe)  Flickr 

Für die neue VR-Brille benötigen die User lediglich eine PlayStation 4, die mittlerweile schon für unter 350 € zu haben ist. Andere Konkurrenzbrillen, wie die HTC Vive und die Oculus Rift, lieferten zum eigenen Release nur rund 30 oder weniger Titel und benötigen für den vollen Spielgenuss zudem einen High-End Gaming-PC, der je nach Hardware auch gerne mal mit weit über 1.000 € zu Buche schlägt.

Einziges Manko der neuen VR-Brille von Sony: Zum Auftakt im Oktober wird die zwingend erforderliche Kamera nicht mitgeliefert. Diese kostest rund 50 € extra. Es bleibt abzuwarten, wie die potentiellen Käufer diese unumgänglichen Mehrausgaben aufnehmen werden.

Demnächst kann die neue Virtual Reality-Brille übrigens auch schon vorbestellt werden. Weitere Details und Informationen zur Vorbestellung gibt es auf der offiziellen PlayStation-Seite.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir