Mit Enterhaken und Gleitschirm!

Verwüstung Mordors - Erweiterung zu Mittelerde: Schatten des Krieges erschienen

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Benjamin Krämer

von Benjamin Krämer -

'Mittelerde: Schatten des Krieges' hat eine Erweiterung spendiert bekommen, die euch jetzt mit frischer Story und neuen Spielmechaniken erwartet! 'Verwüstung Mordors' führt euch aus dem Schatten direkt in die Wüste - natürlich wieder um Orks zu bekämpfen!

Eine gute Erweiterung muss einen langen Namen haben! Das scheinen sich zumindest die Publisher bei Warner Bros. Interactive Entertainment (selbst schon lang) gedacht zu haben, denn ihre Erweiterung zu Mittelerde: Schatten des Krieges hört auf den Namen 'Mittelerde: Schatten des Krieges - Verwüstung Mordors'.

Da wir diesen Behemoth jetzt aus dem Weg geschafft haben, gibt es hier einige der Neuheiten des ordentlichen Story-Happens: Im Mittelpunkt der Handlung steht Baranor, Hauptmann von Minas Ithil. Er konnte dem Untergang der gefallenen Stadt entkommen und soll jetzt die Streitkräfte der Menschen gegen die Wüstenorks in Lithlad führen, wo sich die Marauder-Festung Shindrâm befindet. Außerdem neu ist, dass ihr euch an PC oder Konsole ab sofort mit Enterhaken oder Gleit-Segler fortbewegen könnt.

Verwüstung Mordors: Konkreter Preis statt Lootboxen

Wer loszocken möchte, kann dies mit seinem Erweiterungs- oder Story-Pass tun oder die Erweiterung für 19,99 Euro kaufen. Das Hauptspiel 'Mittelerde: Schatten des Krieges' hatte nach seinem Release den Unmut vieler Fans auf sich gezogen, weil zum ersten Mal Lootboxen eingesetzt wurden, mit denen Spielvorteile erkauft werden konnten. Besonders im Multiplayer wurde schnell 'Pay to Win' geschrien, bis Entwickler Monolith schließlich die Notbremse zog und den kompletten Echtgeld-Shop aus dem Spiel verbannte.

Falls ihr noch eine Kaufentscheidung braucht, findet ihr hier die Eröffnungssequenz:

Hier erfährst du mehr über: PC Gaming

Sag uns deine Meinung!