Netz.de spielt die Alpha

Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr: Heidenspaß mit der Weltrauminquisition

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Mit 'Warhammer 40.000: Inquisitor - Martyr' wirft das unabhängige Entwicklerstudio Neocore Games ein vielversprechendes Action-RPG mit der beliebten Fantasy-Lizenz in den Ring. Wir haben uns für euch in der Alpha-Version herumgetrieben und berichten im Video, warum Warhammer-Fans sich schon mal auf den Herbst freuen können.

Gerade in den letzten zwei Jahren sind ohne Ende Games mit Warhammer-Lizenz insbesondere für PC und Smartphone erschienen, die häufig alles andere als überzeugend waren. Das etwas umständlich betitelte 'Warhammer 40.000: Inquisitor – Martyr' allerdings, das noch im Herbst dieses Jahres für PC erscheinen soll, könnte demgegenüber vieles richtig machen.

Zahllose Items, stimmungsvolles Setting

Das Action-RPG, das sich momentan in einem noch frühen Alpha-Stadium befindet, scheint bereits jetzt alle Tugenden mitzubringen, die man von einem gutklassigen Vertreter des Genres erwartet: Unendlich viele Items, eine umfangreiche Charakterentwicklung und - vom Kanonenfutter bis zum Bossgegner - eine ganze Palette an Widersachern. All das natürlich im Warhammer-40K-typischen, düsteren Endzeit-Setting.

Gerade in Bezug auf die Story-Kampagne und das Questdesign befinden sich in dem Game zwar noch diverse Baustellen – reingeschaut haben wir aber trotzdem schon mal, damit sich die Warhammer- und Action-RPG-Fans unter euch einen ausführlichen ersten Eindruck verschaffen können. Alle Details zur Alpha gibt's im Video:

Sag uns deine Meinung!