digitale Themen, leicht verständlich.

4K soweit das Auge reicht

Xbox E3 2017 Briefing - die Highlights von der Microsoft Pressekonferenz

Geschätzte Lesezeit: ca. 7 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Das 'Xbox E3 2017 Briefing', Microsofts Pressekonferenz im Vorfeld der Spielemesse E3, stand ganz im Zeichen der neuen Konsole des Branchenriesen: 'Xbox One X' heißt das am 7. November erscheinende Prachtstück, das nicht nur mit sehr potenter Hardware aufwarten kann: Unzählige Hochkaräter, die die Verantwortlichen auf der Konferenz vorgestellt haben, werden zum Start auf der Konsole spielbar sein.

Microsofts Pressekonferenz auf der E3, traditionell 'Xbox E3 Briefing' genannt, startet mit einem kleinen Gänsehautmoment: In einer etwa zweiminütigen Animation nimmt Microsoft die Zuschauer quasi im Zeitraffer mit durch die Highlights des noch folgenden Programms. Schon zu Beginn geht ein Raunen durch das Publikum, als sich im Inneren einer schemenhaft angedeuteten Konsole ein ominöser Chip materialisiert. Und nur kurze Zeit später lässt Xbox-Chef Phil Spencer auch schon die Katze aus dem Sack: Microsofts neue Konsole trägt den Namen 'Xbox One X'.

Für 499 Dollar gibts 4K, HDR und 60 FPS

Der Projektname 'Scorpio' hat es also nicht in die offizielle Bezeichnung von Microsofts neuem Flaggschiff geschafft. Nicht schlimm, wenn ihr uns fragt - klingt Scorpio doch ohnehin nach 80er-Jahre-B-Movie-Bösewicht. Schön ist auch, dass wir nicht mehr allzu lange warten müssen, bis wir Hand an die neue Konsole legen dürfen: Am 7. November wird die Xbox One X weltweit für 499 Dollar in den Läden stehen.

Die 'Xbox One X' wird kleinere Abmessungen haben, als alle Microsoft-Konsolen zuvor - dabei aber ungleich leistungsstärker werden: 4K-Auflösung, 60 FPS und HDR-Kontrast sollen für das neue Flaggschiff zum guten Ton gehören.

Quelle: (Screenshot / Microsoft)  Xbox 

Die 'Xbox One X' wird kleinere Abmessungen haben, als alle Microsoft-Konsolen zuvor - dabei aber ungleich leistungsstärker werden: 4K-Auflösung, 60 FPS und HDR-Kontrast sollen für das neue Flaggschiff zum guten Ton gehören.  

Quelle: (Screenshot / Microsoft)  Xbox 

Glaubt man Kareem Choudhry, Director of Software Engineering im Xbox-Team, beherbergt die Xbox One X die potenteste Hardware, die bisher in Konsolen verbaut wurde. Diese soll sogar erstmals wassergekühlt arbeiten und dürfte somit wohl flüsterleise vor sich hin schnurren. Spiele in 4K Ultra HD, 60 Bildern pro Sekunde, gestochen scharfem HDR-Kontrast und mit glasklarem Sound sollen damit an der Tagesordnung sein. Und das alles mit den bisher kompaktesten Abmessungen: die Xbox One X wird sogar kleiner als die Xbox One S.

Xbox One X zeigt alte Xbox-Spiele in neuem Glanz

Für Besitzer der derzeitigen Konsolengeneration hatte Microsoft zudem eine richtig gute Nachricht parat: Sämtliche Spiele werden auf der Xbox One X mit kürzeren Ladezeiten, verbesserter Kantenglättung und durch 'Supersampling' mit extrascharfem Bild spielbar sein. Dank 'Xbox One Enhanced' sollen Klassiker wie 'Halo Wars 2' und 'Gears of War 4' sogar in 4K-Auflösung erstrahlen. Und da wir gerade von Abwärtskompatibilität sprechen: Eine Auswahl von Spielen der aller ersten Xbox - darunter auch der Klassiker 'Crimson Skies' - werden laut Phil Spencer später in diesem Jahr ebenfalls in besserer Qualität auf der aktuellen Xbox-Familie spielbar sein.

42 Spiele für die Xbox-One-Familie in der Pipeline

Natürlich belässt es Microsoft aber nicht bei alten Kamellen: Ganze 42 Titel, davon satte 22 exklusiv für die aktuelle und die kommende Xbox-Konsolengeneration, haben Phil Spencer und seine Kollegen in den darauf folgenden 90 Minuten auf das Publikum losgelassen - darunter einige erwartete Ankündigungen und die eine oder andere Überraschung. Die neuesten Infos zu den vielversprechendsten Games findet ihr kurz und bündig hier:

  • 'Assassins Creed Origins': Der neueste Teil der Meuchelmördersaga führt den Spieler tausende Jahre zurück in die Vergangenheit ins alte Ägypten und somit noch vor die Gründung der Bruderschaft der Assassinen. Auf Beutejagd ist der Spieler als sogenannter 'Magi', der neben dem üblichen Ninja-Handwerkszeug so einige ungewohnte Skills mitbringt, um die altertümliche Welt vor dem Bösen zu bewahren. So ist der Held erstmals mit einem Schild unterwegs und bedient sich sogar der Augen seines Falken, um Stellungen unbeobachtet auszuspähen. Abgerundet werden soll das Ganze durch "mehr RGP-Elemente" - und natürlich "4K-Grafik".

  • 'Forza Motorsport 7': Zur Präsentation des neuesten Teils der Rennsport-Simulation hat Microsoft kurzerhand den brandneuen und bisher noch nie live vorgestellten Sportwagen Porsche 911 GT2 RS auf die Bühne gestellt. Angst, dass der Luxusflitzer dem Spiel den Rang abläuft, braucht Microsoft dabei kaum haben: Wie von Forza gewohnt besticht auch der neueste Teil mit absoluter High-End-Grafik, die die Power der neuen Xbox One X erstmals eindrucksvoll unterstreicht. Neben 4k-Auflösung, HDR und 60 FPS bietet das Rennspiel außerdem spektakuläre dynamische Wettereffekte und, laut Creative Director Dan Greenawalt, den bisher größten Fuhrpark.

  • 'Anthem' von den Kult-Entwicklern Bioware hat vermutlich nicht nur in unserer Redaktion für die eine oder andere heruntergeklappte Kinnlade gesorgt. Gehüllt in einen fliegenden 'Exosuit' sind Spielergruppen in einer augenscheinlich völlig frei erkundbaren, futuristischen Welt voller Monster, Gesetzloser und anderer Gefahren unterwegs. Die Kampfanzüge und damit eure Spielweise gestaltet ihr dabei ganz nach euren Vorlieben. Außerdem: Was Bioware hier für ein optisches Feuerwerk abfeuert, ist wirklich mehr als beeindruckend.

  • 'Metro Exodus': Die ersten beiden Teile des Endzeit-Shooters waren bereits beklemmend, düster, dreckig und technisch voll auf der Höhe. Schaut man sich die Präsentation von 'Metro Exodus' an, ändert sich daran auch im dritten Teil nichts. Allerdings scheint der leider erst nächstes Jahr fällige Nachfolger den Spieler erstmals auch außerhalb von Moskau auf Streifzug gehen zu lassen und bietet neben dem gewohnten Nervenkitzel fast schon idyllisch wirkende Panorama-Ansichten des vom Atomkrieg gebeutelten Russlands.

  • 'Middle-Earth: Shadow of War' scheint viele der bewährten Spielmechaniken aus seinem Vorgänger 'Shadow of Mordor zu übernehmen. So wird das Nemesis-System inklusive der Möglichkeit, feindliche Heerführer für sich zu beanspruchen, auch in 'Shadow of War' zum Einsatz kommen. Die offene Spielwelt in Mordor wird aber laut Entwickler durch einige neue Gebiete ergänzt und somit viel weitläufiger ausfallen. Erstmals werdet ihr mit euren dominierten Ork-Armeen außerdem ganze Belagerungen planen und durchführen können. Wir jedenfalls sind gespannt und warten ungeduldig auf den 10. Oktober.

Xbox E3 Briefing: Die heimlichen Highlights

Aufhorchen ließen neben den genannten Blockbuster-Titeln aber auch einige Spiele, die zwar nicht mit opulenter Grafik, aber dafür mit umso interessanteren Spielmechaniken aufwarten. So bekommt das gerade wegen seiner kreativen Herangehensweise geliebte 'Minecraft' ein - Achtung Ironie - 'Super Duper Graphics Pack' und neue Community Features spendiert. Und das Beat 'em Up 'Dragon Ball FighterZ' kommentiert Xbox-Boss Phil Spencer gar mit "zum Kaputtlachen und ein bisschen verrückt". Welche Spiele uns sonst noch neugierig gemacht haben, seht ihr in der Galerie:

The Artful Escape

In 'The Artful Escape' bewegt ihr eure Spielfigur durch die surreal wirkenden Level, indem ihr mit eurer Gitarre die richtigen Akkorde anschlagt. Die kunstvolle Optik erinnert dabei ein ums andere Mal an ein psychedelisches Beatles-Musikvideo.

(Screenshot) 

Super Lucky's Tale

'Super Lucky's Tale' scheint ein klassisches Jump 'n' Run der Marke 'Crash Bandicoot' oder 'Super Mario 64' zu werden. Natürlich inklusive Doppelsprüngen und jeder Menge Münzen zum Einsammeln.

(Screenshot) 

Life is Strange - Before the Storm

'Life is Strange'. Das beliebte Indie-Game bekommt mit 'Before the Storm' ein weiteres Kapitel mit drei neuen Episoden spendiert.

(Screenshot) 

Deep Rock Galactic

Zwerge im Weltraum, dicke Wummen, fiese Explosionen, Retro-Optik: 'Deep Rock Galactic' sieht nach unkomplizierter Gute-Laune-Ballerei aus.

(Screenshot) 

The Last Night

'The Last Night' besticht durch zwar pixelige, aber sehr ausdrucksstarke Optik und erzeugt eine düstere Atmosphäre, die sofort an alte Sci-Fi-Perlen wie 'Bladerunner' erinnert.

(Screenshot) 

Sea of Thieves

'Sea of Thieves' wird ein humorvolles Piraten-MMORPG in dem ihr von Planken hüpft, Schätze bergt und auf hoher See jede Menge Unheil stiftet.

(Screenshot) 

The Artful Escape

In 'The Artful Escape' bewegt ihr eure Spielfigur durch die surreal wirkenden Level, indem ihr mit eurer Gitarre die richtigen Akkorde anschlagt. Die kunstvolle Optik erinnert dabei ein ums andere Mal an ein psychedelisches Beatles-Musikvideo.

(Screenshot) 

Super Lucky's Tale

'Super Lucky's Tale' scheint ein klassisches Jump 'n' Run der Marke 'Crash Bandicoot' oder 'Super Mario 64' zu werden. Natürlich inklusive Doppelsprüngen und jeder Menge Münzen zum Einsammeln.

(Screenshot) 

Life is Strange - Before the Storm

'Life is Strange'. Das beliebte Indie-Game bekommt mit 'Before the Storm' ein weiteres Kapitel mit drei neuen Episoden spendiert.

(Screenshot) 

Deep Rock Galactic

Zwerge im Weltraum, dicke Wummen, fiese Explosionen, Retro-Optik: 'Deep Rock Galactic' sieht nach unkomplizierter Gute-Laune-Ballerei aus.

(Screenshot) 

The Last Night

'The Last Night' besticht durch zwar pixelige, aber sehr ausdrucksstarke Optik und erzeugt eine düstere Atmosphäre, die sofort an alte Sci-Fi-Perlen wie 'Bladerunner' erinnert.

(Screenshot) 

Sea of Thieves

'Sea of Thieves' wird ein humorvolles Piraten-MMORPG in dem ihr von Planken hüpft, Schätze bergt und auf hoher See jede Menge Unheil stiftet.

(Screenshot) 

Sag uns deine Meinung!