digitale Themen, leicht verständlich.

Sprachaufnahmen für Computerspiele

Netz.de zu Gast beim m&s music Tonstudio [Interview]

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sven Schäfer

von Sven Schäfer (@kreativfrei)-

Für den zweiten und letzten Teil unserer Interview-Serie zum Thema Synchronisierung von Computerspielen haben wir die Sound-Designer des Offenbacher Tonstudios m&s music besucht. Dort werden die unter anderem von Effective Media übersetzten Texte von professionellen Synchronsprechern vertont und von den m&s-Toningenieuren am Mischpult optimiert – und wir zeigen euch, wie das Ganze abläuft.

Wie versprochen haben wir uns nach dem Besuch bei Effective Media in Bochum-Wattenscheid direkt auf den Weg ins schöne Offenbach am Main gemacht, um bei den Jungs und Mädels vom m&s Tonstudio vorbeizuschauen – denn dort werden die übersetzten Texte für Computerspiele wie 'Star Wars: The Old Republic', 'Call of Duty' oder auch 'Diablo 3' und 'Destiny' von qualifizierten Synchronsprechern gekonnt vertont.

Das m&s music Tonstudio wurde im Jahre 1991 als ursprünglich reines Musikstudio gegründet, doch dauerte es nur wenige Jahre, bis die erste Vertonung für ein Computerspiel durchgeführt wurde. Dieser anfangs noch recht überschaubare Aufgabenbereich wuchs allerdings binnen kürzester Zeit derart an, dass die Sound-Designer um die Geschäftsführer Michael Torunsky und Benjamin Hessler den Arbeitsschwerpunkt auf die Sprachaufnahmen verlagerten. Mittlerweile gehört m&s zu den führenden Lokalisierungsstudios in Deutschland – wodurch sie ihrem Ruf als „Nerds der Töne“ mehr als gerecht werden.

Von einfachen Soundeffekten bis hin zur perfekten Lippensynchronität

Wie das folgende Interview mit Benjamin Hessler zeigt, ist es ein zum Teil langer und nicht immer einfacher Weg vom lokalisierten Text bis zur finalen Fassung der Sprachaufnahmen, die ihr in den diversen Games zu hören bekommt. Vorab steht beispielsweise die Wahl des passenden Synchronsprechers – denn schließlich muss die Stimme ja auch zu dem virtuellen Charakter passen. Ist dieser gefunden, geht es direkt ins Tonstudio, wo die Sprachaufnahmen möglichst lippensynchron aufgenommen und am Mischpult perfektioniert werden.

Um euch zu zeigen, dass das Ganze keineswegs leicht ist, hat sich unser Redakteur Eike in eine der Sprecherkabinen begeben und die eine oder andere Zeile eingesprochen – mit einem wirklich sehenswerten Ergebnis. Da es beim m&s Tonstudio viel zu sehen gab und das Interview selbst zahlreiche spannende Infos enthält, haben wir das Video zur besseren Übersicht in drei Teile aufgeteilt. Viel Spaß dabei!

Übrigens: Wenn ihr in letzter Zeit positive oder auch negative Erfahrungen mit der Synchronisierung von Computerspielen gemacht habt, nutzt die Kommentarfunktion unterhalb der Videos und lasst uns wissen, welche Games zu euren Favoriten gehören.

Sag uns deine Meinung!