digitale Themen, leicht verständlich.

Die Wayback Machine machts möglich

AOL - keine CDs, dafür der lange erfolgreiche Freemailer

Geschätzte Lesezeit: ca. 11 Minuten

Die älteren Semester unter uns kennen ihn sicherlich noch: Diesen markanten Ton, wenn sich das 56K-Modem über die Telefonleitung mit dem Internet verbunden hat. Telefonieren ging währenddessen nicht mehr, die Seiten bauten sich schleichend langsam auf und man surfte noch auf Zeit, denn der Zugang wurde minutenweise abgerechnet.

2008 musste man nicht mehr auf die altbekannten AOL-CDs zurückgreifen, doch die Website war damals deutlich besser besucht als dieser Tage. AOL gibt es nämlich nicht mehr – der ehemalige Medienkonzern hat sich mit einer weiteren amerikanischen Größe von damals (Yahoo) zu 'Oath' zusammengeschlossen und versucht nun durch die Bündelung der gemeinsamen Kräfte wieder an Bedeutung zu gewinnen.

Webseite AOL von 2008

AOL kleidete seine Website 2008 in ein charmantes Beige.

Quelle: (Screenshot)  archive.org 

Webseite AOL von 2008

AOL kleidete seine Website 2008 in ein charmantes Beige.  

Quelle: (Screenshot)  archive.org 

Hier erfährst du mehr über: Facebook

Sag uns deine Meinung!