"Go ahead, make my day!"

Animierte Emojis: YouTuber kreiert kultige Filmszenen neu

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Dennie Beneke

von Dennie Beneke (@debeneke)-

Die neue Animoji-Funktion auf dem 'iPhone X' hat bereits die ersten kreativen Schöpfungen aus der Netzgemeinde ans Tageslicht gefördert. Animierte Emojis singen zu Songs wie 'Hooked on A Feeling' und ein YouTuber setzt die tierischen Icons auf Charaktere kultiger Filmszenen. Schwappt hier die nächste Hype-Welle im FaceSwap- oder MSQRD-Style über uns?

Während sich die Warteschlangen samt Mini-Zelten und Camping-Stühlen vor den Apple Stores dieser Welt langsam entzerren, haben wir vielleicht endlich den wichtigsten Kaufgrund für uns gefunden, weshalb man eigentlich kaum an der S-Klasse unter den Smartphones vorbeikommt. Klar, die verbaute Hardware im 'iPhone X' misst sich momentan nur mit dem "Maßband aller Dinge", dennoch kommt man bei den aufgerufenen Summen schon mal leicht ins Schwitzen – ob zu Recht oder zu Unrecht sei an dieser Stelle einmal dahingestellt.

Vielmehr wollen wir unser Augenmerk auf die neuen Techniken in Apples Flaggschiff werfen und wagen einen Blick in die Glaskugel: Das größte Potenzial verbirgt sich hinter den neuen, animierten Emojis, die bereits auf Apples offizieller Keynote erwachsene Personen dazu veranlasste, sich zum Affen zu machen – oder zum Schwein, oder zum Einhorn.

Animojis: Neuer Look für legendäre Filmausschnitte

Kennt ihr noch nicht? Dann lest weiter oder wartet ab, welche Hype-Welle in nächster Zeit über die sozialen Kanäle rauschen wird. Hasen, Füchse oder Hühner, die zu Hits wie "Hooked on A Feeling" singen oder ein Hund, der mit ausdrucksstarker Mine und gezogener Waffe einem Alien die Schweißperlen auf die Stirn treibt. So gesehen im nachfolgenden Video, das bekannte Filmszenen aus Klassikern wie 'Pulb Fiction', 'Shining' oder 'Eine Frage der Ehre' mit Emojis aus Apples Animoji-Tool… sagen wir… aufpeppt.

Während Nutzer des iPhone X zukünftig animierte Emojis an Freunde und Bekannte über den Messenger versenden können, um einer Chat-Nachricht den nötigen Pfiff zu verleihen, bastelt der YouTuber Braziliandanny die mit Leben gefüllten Animojis lieber in kurze Filmausschnitte ein.

Da wir selbst kein iPhone X zur Hand haben, um einen Selbstversuch zu wagen, gehen wir einfach mal davon aus, dass es nicht ohne weiteres möglich ist, die Animojis einfach so in Videos zu platzieren – hier benötigt es wohl ein paar mehr Skills, als einfach die Kamera-Sensoren des neuen Apple-Flaggschiffs zu bemühen, um die Gesichtsregungen von Clint Eastwood, Samuel L. Jackson oder Donald Trump zu scannen.

Das Ergebnis ist dafür umso unterhaltsamer - werft mal einen Blick drauf und schreibt uns in die Kommentare, ob ihr bereits weitere animierte Highlights in euren Kanälen gefunden habt.

Hier erfährst du mehr über: iOS und Video-Streaming

Sag uns deine Meinung!