digitale Themen, leicht verständlich.

Bunter als bunt

Brilliant und natürlich - Vimeo unterstützt nun auch HDR-Videos

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Dennie Beneke

von Dennie Beneke (@debeneke)-

Die Video-Plattform Vimeo unterstützt zukünftig auch den Upload von HDR-Videos, die von Mitgliedern aufgenommen oder nachträglich bearbeitet worden. Die kontrastreiche Darstellung von Farben kommt sowohl den Video-Künstlern als auch den Zuschauern zu gute.

Vergleicht man die populärsten Videoplattformen, kommt man an YouTube nicht vorbei. Fast ein Drittel aller Internet-User steuern Seiten und Kanäle der Google-Tochter an, um täglich über eine Milliarde Stunden an Videoinhalten zu konsumieren und damit mehrere Milliarden Klicks zu erzeugen. Solche Zahlen kann sich Vimeo nur wünschen, dennoch genießt die verhältnismäßig kleine Alternative einen durchaus guten Ruf und wird in Gegenüberstellungen nicht selten als die erwachsenere, für Künstler und Kreative geeignete Plattform beschrieben.

That means we can now bring over one billion colors to the screen

Vimeo Blog

Hier erscheint gerne regelmäßig Content der Güteklasse A, visuell höchst ansprechend. Hier ist die Community eine verschworene Einheit, die mit konstruktivem Feedback glänzt, aus dessen Schoß sehr wertige Videoproduktionen hervorgehen – bislang allerdings ohne die plattformseitige Unterstützung des 'High Dynamic Range' Formats (kurz: HDR). Für ein Video-Portal der Marke "Künstlerplattform" schwer vorstellbar, liefern HDR-Videos doch viel höhere Kontraste und lassen Aufnahmen im SD-Format durch ihre Brillanz und Natürlichkeit schon fast leblos wirken.

Nun haben die Verantwortlichen in einer Ankündigung die Unterstützung des potenziellen Game-Changers im Bereich des Seherlebnisses verkündet. Etwas spät mag der geneigte Beobachter vielleicht feststellen, denn mit YouTube, Netflix und Amazon experimentieren die Platzhirsche der Streaming-Branche bereits einige Zeit mit diesem Angebot.

Vorher- Nachhervergleich von einem Farbtopf im HDR-Format

Nutznießer von Displays, die HDR-Formate wiedergeben können, greifen zukünftig auch bei Vimeo auf Inhalte zu, die kontrastreicher dargestellt werden.

Quelle:  vimeo.com 

Vorher- Nachhervergleich von einem Farbtopf im HDR-Format

Nutznießer von Displays, die HDR-Formate wiedergeben können, greifen zukünftig auch bei Vimeo auf Inhalte zu, die kontrastreicher dargestellt werden.  

Quelle:  vimeo.com 

Vimeo: HDR-Videos wirken wesentlich brillianter und natürlicher

Schwarz wirkt schwärzer, Weiß weißer

Vimeo stellt allen Content-Creators nun die Plattform-Tools zur Verfügung, um HDR-Aufnahmen hochzuladen. Die farboptimierten Videos können dann abgerufen werden – Voraussetzung sind HDR-fähige Displays, die diese kontrastreiche Darstellung auch unterstützen. Zukünftig können Videos mehr als eine Milliarde Farben auf den Bildschirm bringen. Inhalte in HDR werden mit einem entsprechenden Symbol sowohl auf der Übersichtsseite als auch im Player selbst gekennzeichnet und Vimeo versichert zudem, dass kein Qualitätsverlust einhergeht, wenn man die Uploads weiterhin in SD schaut.

Darüber hinaus können Vimeo-Nutzer auch auf bis zu 8K Ultra-High-Definition-Inhalte zugreifen, wenn die Displays dafür ausgelegt sind.

Quelle: vimeo.com/blog/

Hier erfährst du mehr über: Video-Streaming

Sag uns deine Meinung!