Politiker mit Fuß im Mund

Emojis: Das Grimassen-Smiley überfordert sogar das Wörterbuch

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Emojis richtig verwenden ist offenbar eine Wissenschaft für sich. Besonders deutlich wird das beim beliebten Grimassen-Emoji, das jetzt sogar dem Wörterbuch Kopfzerbrechen bereitet. Der Verfasser dieser Zeilen hat das gelbe Gesicht mit dem breiten Grinsen jedenfalls stets völlig falsch benutzt und nicht zum Beispiel dann, wenn sich ein Sportler verletzt.

Emojis sind ja nicht so meins. In privaten Nachrichten (und im Redaktions-Chat) versuche ich in aller Regel, auf die bunten Bildchen zu verzichten - schließlich kommt die Botschaft meist ja auch ohne Lach-, Tränen-, Herzchen- oder Was-weiß-ich-Symbol an. Lediglich dann, wenn ich ganz sicher gehen will, dass der Empfänger nichts in den falschen Hals bekommt, füge ich ein Emoji ein. Das Zwinker-Emoji zum Beispiel, wenn Ironie im Spiel ist. Oder eben das Grimassen-Emoji, das ich, wie sich jetzt herausstellt, immer völlig falsch verwendet habe: Ich mache einen schlechten Wortwitz? Grimassen-Emoji. Schadenfreude ist involviert? Ebenfalls Grimassen-Emoji. Ich stelle etwas Dummes an, aber es ist gerade noch mal alles gutgegangen? Ratet mal.

Je nach verwendeter Plattform unterscheidet sich das Emoji in Nuancen.

Quelle: (Screenshot)  Emojipedia 

Je nach verwendeter Plattform unterscheidet sich das Emoji in Nuancen.  

Quelle: (Screenshot)  Emojipedia 

Das Grimassen-Emoji fühlt sich nicht wohl

Laut 'Emojipedia' aber soll das Gesicht mit der bemerkenswert horizontalen Zahnreihe Folgendes ausdrücken: Missbilligung, Unwohlsein, Ekel. Hoppla. Immerhin: Offenbar geht es nicht nur mir so. Selbst die Verantwortlichen der berühmten Wörterbuchseite 'Dictionary.com' geben unumwunden zu, dass sie mit dem ambivalenten Grimassen-Emoji so ihre Probleme hatten - ich befinde mich mit meiner Unsicherheit also nicht in allzu schlechter Gesellschaft. "Wir wollen ehrlich mit euch sein: Manchmal hat selbst das Wörterbuch Schwierigkeiten, die richtigen Worte zu finden", schreiben sie in einem Blogeintrag.

Also: In welchen Situationen wird das Grimassen-Emoji korrekt verwendet? Zum Beispiel wenn ein Sportler verletzt wird, schreiben die Wort-Wächter. Oder wenn sich ein Politiker den Fuß in den Mund steckt. Auch wenn sich jemand das letzte Stück Pizza mopst, das man sich eigentlich extra für später aufbewahrt hatte. Absurde, kuriose Situationen also, in denen man sich nicht ganz wohl fühlt oder in denen man sich - wie im Falle der weggefutterten Pizza - schlichtweg ärgert. Ich weiß jetzt jedenfalls Bescheid und gelobe, das gelbe Grinsegesicht nur noch in angemessenen Situationen zu verwenden. Wie sieht es bei euch aus? Geht es euch wie mir oder habt ihr das Grimassen-Emoji schon immer wie vorgesehen verwendet?

Quelle: Emojipedia, Dictionary.com

ambivalent

Sag uns deine Meinung!