Sphärischer Content

Facebook 360 Photos: Panorama-Aufnahmen für die VR-Brille

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Urlaubsfotos und andere Bilder in Szene setzen - mit dem Facebook-Feature "360 Photos" lassen sich Schnappschüsse jetzt leicht in eine VR-Umgebung umwandeln. Virtual-Reality-Technologien sind weiter auf dem Vormarsch.

Mit der Gear-VR-Brille von Samsung und mithilfe des Smartphones ist im Handumdrehen eine virtuelle Realität geschaffen, die die Möglichkeit bietet Fotos im 360° Modus zu betrachten. Laut einer von Facebook veröffentlichten Statistik benutzen bereits 1 Million User monatlich eine solche Brille – im Durchschnitt 25 Minuten lang.

Diesen Trend setzt Facebook im kommenden "360 Photos"-Feature um, sodass wir unsere Panorama-Fotos auf eindrucksvolle Weise mit Freunden auf der Social-Media-Plattform teilen können. Das verleiht Bildern aus dem Urlaub, von Events oder Festivals eine neue Dimension – der Betrachter ist quasi mittendrin dabei. Natürlich ist eine virtuelle Realität mit Gear + Smartphone nicht perfekt, aber sie ist bezahlbar, leicht umsetzbar und zudem das erste frei zugängliche System in dieser Form.

Zwar konnten 360°-Videos bereits seit September 2016 in den Newsfeed integriert werden, diese waren aber schwer zu erstellen. Mit der neuen Funktion lassen sich flache Foto-Panoramen, die zum Beispiel mit dem iPhone aufgenommen wurden, in eine 360°-Darstellung umwandeln.

Voraussetzung für solche Smartphone-Schnappschüsse ist mindestens iOS 6 beziehungsweise Android v4.2. Wer sich eine professionelle Ausstattung zulegen möchte, kann die Samsung Gear 360 (361 US-Dollar) vorbestellen; die Auslieferung findet vermutlich im Juni statt. Kostengünstiger ist da die LG 360 CAM aus der „LG Friends“-Zubehörfamilie, bei der zwei Linsen mit einem extremen 180° Winkel zum Einsatz kommen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Werbung
Ab ins Netz mit dir