Einen Tag nach der EU-Anhörung

Facebook startet nächste Offensive gegen Fake News

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Benjamin Krämer

von Benjamin Krämer -

Die letzten Worte der Anhörung Mark Zuckerbergs vor Abgeordneten des EU-Parlaments sind gerade erst verklungen, da veröffentlicht Facebook einen Kurzfilm um zu illustrieren, wie man zukünftig noch härter gegen Fake News vorgehen will. Die gute Nachricht ist: Der Film ist kurzweilig und professionell - beides Dinge, die die Funktionäre der EU vorgestern nicht von sich behaupten konnten.

Die EU-Anhörung Mark Zuckerbergs ist erst zwei Tage her und die einen oder anderen dürften sich noch die Fremdscham über unsere gewählten Vertreter und ihren Selbstdarstellungsdrang abschütteln. Frisch in der Heimat gelandet, hat Mark Zuckerberg dann gleich etwas neues zu verkünden, und zwar einen Kurzfilm mit dem Titel 'Facing Facts', in dem es um den Kampf seines Unternehmens gegen Fake News geht.

Der Zeitpunkt der Veröffentlichung dürfte klug gewählt sein, fällt er doch in die Nachberichterstattung der Anhörung, in der vorab nicht abzusehen war, wie sehr Facebook unter Zugzwang gesetzt würde. Zum anderen fiel die Bezeichnung 'Fake News' in den 85 Minuten in Brüssel mehrere Male, als sich die Parlamentarier erkundigten, wie Facebook gegen Desinformation in demokratischen Prozessen und die Einflussnahme von Dritten wie Russland vorgehen wolle.

Facing Facts: kurz, professionell, leicht verständlich

Facing Facts kommt als moderne Mini-Doku daher, komplett mit leicht wackeliger Handkamera, Nahaufnahmen von Interview-Partnern aus der Facebook-Zentrale und eingestreuten Zeichnungen zur besseren Verständlichkeit, die mit Edding auf ein Chart gemalt wurden. Der gesamte Film scheint ausdrücken zu wollen, dass es hier um ein persönliches Anliegen des Social-Networks geht. Und man wird auch konkret: Bei den Interviewten handelt es sich um Mitarbeiter des News-Feed-Teams, die Hintergründe zu dessen Aufbau und Funktion teilen und auch auf die Algorithmen eingehen, die Verwendung finden.

Eine Neuerung daraus ist die 'News Literacy Campaign', durch die an der Spitze des News-Feeds eingeblendet werden soll, wie man Fake News von echten News unterscheidet - also eine Strategie zur Schulung der Nutzer. Zusätzlich stellt man in Menlo Park aktuell ein Budget für akademische Einrichtungen zur Verfügung, die die Rolle sozialer Medien und Facebooks in Bezug auf demokratische Prozesse untersuchen sollen, um mehr über die Hintergründe und Mechanismen zu erfahren.

Neugierig geworden? Den kurzweiligen Film gibt es hier zu sehen:

Quelle: Facebook

Hier erfährst du mehr über: Facebook

Sag uns deine Meinung!