Mehr "gute" Werbung?

Facebook will Ad-Blocker umgehen – und uns Werbung schmackhaft machen

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Die Macher des größten sozialen Netzwerks weltweit sind stets darum bemüht, Änderungen mit einem Nutzen für die User zu verbinden. So soll das Umgehen von Ad-Blockern zu einem verbesserten "Online-Erlebnis" beitragen.

Über 54 Milliarden US-Dollar soll Facebook-Gründer Mark Zuckerberg sein Eigen nennen. Das stetige Wachstum der Einnahmen wird zu einem großen Teil durch Werbeerlöse gespeist – allein im zweiten Quartal dieses Jahres wurden weitere Milliardengewinne eingefahren, vor allem mit Anzeigen auf Smartphones.

Doch immer häufiger nutzen User, die der permanenten Werbe-Beschallung überdrüssig geworden sind, einen Ad-Blocker, damit ihnen keine Angebote mehr angezeigt werden. Laut Statista.com hat allein in Deutschland jeder vierte Internetnutzer ein AdBlocker-Plugin installiert.

Erweiterung der Werbeeinstellungen auf Facebook

Relevante und gut gestaltete Werbeanzeigen können nützlich sein, denn dank ihnen finden wir neue Produkte und Dienstleistungen und können Neues erleben – (...).

Facebook Newsroom

Um auch diesen Personenkreis nun wieder in den Genuss von Werbeanzeigen zu bringen, hat Facebook, gemäß den Angaben von Andrew Bosworth – zuständig für Ads und die Business-Plattform – einen Weg gefunden die Sperre zu umgehen. Diese Neuigkeit gilt es allerdings hübsch zu verpacken.

So möchte man die Werbeeintellungen erweitern, damit den Usern schlecht gemachtes Advertising erspart bliebe. Im entsprechenden Blog-Beitrag heißt es: "Erstens erweitern wir die Tools, die wir den Personen zur Verfügung stellen, die ihr Werbeerlebnis beeinflussen möchten. Zweitens stellen wir ein Update zur Verfügung, um das Blockieren bestimmter Werbeanzeigen auf Facebook zu umgehen."

Werbeerlöse sind für Web-Portale - nicht nur für Facebook - von enormer Bedeutung, denn auch Webworker und Seitenbetreiber wollen essen und die Miete bezahlen. Ob das neueste Update tatsächlich zum Vorteil der User sein soll, so wie Facebook es gerne darstellt, das sei allerdings einmal dahingestellt. Was meint ihr dazu? Nutzt ihr selbst Ad-Blocker? Welche Erfahrungen habt ihr mit Facebook-Werbung gemacht?

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir