Neuer Algorithmus

Fotos auf Instagram bald nicht mehr chronologisch?

Foto von Sandra Eichhorn

von Sandra Eichhorn (@sandra_rockt)-

Instagram führt ein waghalsiges Experiment durch: Der Newsfeed könnte bald - genau wie der auf Facebook - einem speziellen Algorithmus unterliegen. Das bedeutet, dass Fotos und Videos zukünftig nicht mehr chronologisch angezeigt, sondern nach Relevanz sortiert werden.

Algorithmus soll nach Relevanz sortieren

„Ihr dürftet überrascht sein, zu hören, dass die Nutzer im Schnitt 70% ihres Newsfeeds verpassen“, lässt das soziale Netzwerk in seinem Blog verlauten. Diese Zahl ist nun der Grund für ein groß angelegtes Experiment: Instagram will einen Algorithmus einführen, der die Inhalte nach Relevanz sortiert. Wie präsent ein Foto ist, könnte dann zum Beispiel von der Beziehung zum User oder der Anzahl der Kommentare und Likes abhängen.

Ähnlichkeit ist kein Zufall

Instagram wurde 2012 für rund 760 Millionen Euro von Facebook übernommen.

Das Prinzip kennt man bereits von Facebook. Durch die Sortierung kommen nur die Inhalte, die Facebook für relevant hält, beim User an. Zwar macht das einerseits Sinn, um Ordnung in die Informationsflut zu bringen – andererseits bedeutet dies aber auch, dass viele Inhalte gar nicht mehr im Newsfeed erscheinen. Instagram versucht jedoch, die Nutzer zu beruhigen: „Alle Posts werden immer noch da sein, nur in einer anderen Reihenfolge.“

Zunächst wird der Algorithmus getestet, um zu sehen, wie die neue Sortierung bei den Usern ankommt. Dafür wolle man sich in den nächsten Monaten viel Zeit nehmen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir