Zuckerberg hauen die Jugendlichen ab

Greisennetzwerk: Facebooks Nutzer werden immer älter

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Jugendliche finden Facebook zunehmend uncool: Noch dieses Jahr werden allein in den USA zwei Millionen Nutzer im Alter von 24 oder Jünger das soziale Netzwerk verlassen. Trotzdem wird Facebook, wenn auch nur moderat, weiter wachsen: Offenbar entdecken immer mehr ältere Menschen das soziale Netzwerk für sich.

Gespottet wird darüber ja schon länger, jetzt scheint es Gewissheit zu sein: Der durchschnittliche Facebook-Nutzer wird immer älter. Das jedenfalls stellt 'eMarketer' erstmals in einer groß angelegten Untersuchung für Nutzer in den Vereinigten Staaten fest. Zwar prognostizieren die Marktforscher auch für das laufende Jahr ein moderates Wachstum der Nutzerzahlen von knapp einem Prozent auf 169,5 Millionen Nutzer, Jugendliche und junge Erwachsene aber sind unter den neuen Nutzern kaum zu finden.

Studie: Instagram ist cooler als Facebook

Im Gegenteil: Offenbar wird das soziale Netzwerk trotz des absoluten Zuwachses rund zwei Millionen Nutzer verlieren, die 24 Jahre alt und jünger sind. Besonders bei den ganz Jungen zeichnet sich eine Trendwende ab: Bis Ende des Jahres werden fast zehn Prozent derjenigen Nutzer verschwunden sein, die bis zu elf Jahre alt sind, heißt es. Facebook befinde sich in einem Dilemma: Je mehr Eltern und Großeltern sich in dem sozialen Netzwerk tummeln, desto "uncooler" werde es für die jüngere Generation.

Das ist auch kommerziell eine schlechte Nachricht für das Social-Media-Imperium: Gerade Nutzer in ihren Zwanzigern gelten als eine enorm wichtige Zielgruppe für Werbetreibende, und mit denen verdient Mark Zuckerberg nun mal sein Geld. Immerhin: Zuckerbergs zweites Standbein Instagram scheint zumindest einen Teil der Facebook-Deserteure aufzufangen. 1,6 Millionen Nutzer, die maximal 24 Jahre alt sind, soll der Bilderdienst voraussichtlich noch dieses Jahr dazubekommen.

Quelle: eMarketer

Hier erfährst du mehr über: Facebook

Sag uns deine Meinung!