Zwischen Pornhub und Paint 3D

Hängen geblieben ... an April-Scherzen und dem Creators Update

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Wir haben wieder Redebedarf und schlagen diese Woche einen beachtlichen Bogen: Von Pornhub geht es über die Privatsphäre in Windows 10 zu Paint 3D. Wie das alles zusammenpasst, erfahrt ihr im Video.

Aprilscherze sind eines dieser Themen, zu denen jeder eine eigene Meinung hat. Während wir uns privat lieber vornehm zurückhalten, haben sich Anbieter wie Google, T-Mobile und sogar Pornhub nicht lumpen lassen und ihre Nutzer teils ziemlich kreativ in den April geschickt. Wir lassen die kuriosesten Einfälle in der neuesten Ausgabe von "Hängen geblieben ..." noch einmal Revue passieren und geben, wie gewohnt, unseren eigenen Senf dazu.

Nicht ganz so amüsant, für Windows-10-Nutzer aber umso interessanter war diese Woche ein ganz anderes Thema: Das 'Creators Update' für Microsofts Betriebssystem, das eigentlich erst am 11. April verteilt wird, kann seit vorgestern manuell heruntergeladen werden. Wir erklären euch, wie das geht, was ihr in puncto Datenschutz unbedingt beachten solltet und was das Riesen-Update an neuen Features mitbringt. Das und noch mehr gibt's im Video:

Hier erfährst du mehr über: Windows

Sag uns deine Meinung!