Er kommt aus Deutschland

Ich war's: Dieser Mann hat Trumps Twitter-Account deaktiviert

Geschätzte Lesezeit: ca. 1 Minute

Foto von Benjamin Krämer

von Benjamin Krämer -

Vor einigen Wochen feierte das Internet einen unbekannten Twitter-Mitarbeiter, der an seinem letzten Arbeitstag Trumps vieldiskutierten Account deaktivierte. Jetzt hat er sich gegenüber Techcrunch zu erkennen gegeben und seine Begründung für die Deaktivierung ist überraschenderweise nicht politischer Natur.

Am 2. November stand Trumps Twitter-Account ausnahmsweise einmal still. Warum? Weil der deutsche Twitter-Mitarbeiter Bahtiyar Duysak ihn kurzerhand abgestellt hatte. Der Deutsche mit türkischen Wurzeln war über eine Firma namens 'Pro Unlimited' für den Zwitscher-Konzern tätig. Das Netz kochte eine Weile über vor Spekulationen über die Hintergründe der Tat und die Erklärung, die Duysak jetzt ablieferte, scheint dagegen ziemlich nüchtern. Immerhin handelt es sich bei Trumps Account um einen der bekanntesten, meistzitierten und wahrscheinlich auch meistgehassten.

Nicht politisch, sondern genervt

Die Abschaltung sei eher aus "Zufall" geschehen, sagt Duysak und fügt hinzu: "Ich hatte eine wilde Zeit in Amerika und war häufig müde. Jeder macht mal Fehler." Gegenüber Techcrunch fügte er jedoch hinzu, dass ihn an seinem letzten Arbeitstag für Twitter die vielen Beschwerdemeldungen zu Trumps Account genervt hätten, die er zu bearbeiten hatte. Am Ende habe er dann einfach als letzte Amtshandlung die Hebel für eine vollständige Deaktivierung in die Wege geleitet, wie er sagt, ohne zu glauben, dass es wirklich so weit kommen könnte. Twitter ist bereits an Duysak herangetreten, um mehr Informationen zu bekommen. Er möchte jedoch nichts mehr davon wissen und hat nach eigener Aussage der ganzen Techbranche vorerst den Rücken gekehrt. Es wäre allerdings auch keine Überraschung, wenn sich die ganze 'Enthüllung' erneut als Gag von Böhmermann erweist...

Ob Böhmermann oder nicht, hier gibt es das originale Techcrunch-Interview zu sehen:

Sag uns deine Meinung!