Neuer Logarithmus

#InstaSchock: User reagieren panisch auf Newsfeed-Sortierung

Foto von Sandra Eichhorn

von Sandra Eichhorn (@sandra_rockt)-

Instagram testet derzeit eine neue Newsfeed-Sortierung. Die Inhalte werden dabei nicht mehr chronologisch angezeigt, sondern nach Relevanz sortiert. Obwohl es sich bislang nur um einen Test handelt, brechen die User bereits in Panik aus - und nerven ihre Follower mit der wiederholten Aufforderung, die Benachrichtigungen zu aktivieren.

Viel Wirbel um nichts?

Wer auf Instagram unterwegs ist, wird es sicherlich schon bemerkt haben: Viele User posten derzeit Bilder mit der Aufforderung „Turn on post notifications“ - immer und immer wieder. Die neue Newsfeed-Sortierung sorgt also schon vor ihrer offiziellen Einführung für reichlich Wirbel. Die Aufregung ist darin begründet, dass viele glauben, ihre Bilder würden zukünftig an Reichweite verlieren und ihren Followern nicht mehr angezeigt werden - denn wer weiß schon, was Instagram für relevant hält?

Die Sortierung erinnert an den Facebook-Logarithmus. Auch dort werden die Inhalte nach Relevanz sortiert, wodurch den Usern nur noch ein kleiner Teil aller Posts angezeigt wird. Ein Zufall? Nein, schließlich gehört Instagram zu Facebook. Um dem Problem vorzubeugen, wird also seitens der Instagrammer darum gebeten, die Notifications - also die Benachrichtigungen - zu aktivieren. Das funktioniert praktisch wie das Abonnieren einer Seite auf Facebook.

Eine Nachricht bei jedem neuen Post

Auf die Art würden Follower bei jedem neuen Post des Users benachrichtigt werden und so kein Bild mehr verpassen. Das ist an sich gar keine schlechte Idee, würde es sich um ein oder zwei Profile handeln, denen man folgt. Wenn man sich nun aber vorstellt, dass man die Benachrichtigungen bei allen Accounts, die man mag, aktiviert, wird man mit Benachrichtigungen nonstop überschüttet - und das kann nicht im Sinne des Users sein.

Fakt ist: Interagiert man regelmäßig mit den Inhalten eines Instagram-Nutzers, bekommt man dessen Bilder auch weiterhin angezeigt. Zudem hat Instagram angekündigt, dass es zwar eine Sortierung geben wird, aber alle Inhalte weiterhin verfügbar bleiben - nur eben etwas weiter unten im Newsfeed. Die Panik ist also unbegründet: Es werden keine Bilder ausgeblendet.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

2 Kommentare
gugelhupf
gugelhupf

Kommentar wurde von einem Administrator am 11.04.2016 um 17:18:51 entfernt.

gugelhupf
gugelhupf

Kommentar wurde von einem Administrator am 11.04.2016 um 17:17:39 entfernt.

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir