Große Namen an Bord

Neuer Streaming-Dienst Apple TV Plus: Viele Superlative, wenig Fakten

Geschätzte Lesezeit: ca. 3 Minuten

Foto von Michael Springer

von Michael Springer -

Gestern Abend hat Apple seinen neuen Streaming-Service 'Apple TV Plus' angekündigt, der es mit Netflix, Prime Video und Co. aufnehmen soll. Dazu setzt Apple auf große Namen, noch größere Versprechen, aber geizt vorerst mit entscheidenden Zahlen.

In einer zweistündigen Präsentation, die unter dem vielsagenden Titel "It's show time" lief, hat Apple gestern Abend klar gemacht, was man vom einst revolutionären US-Unternehmen in naher Zukunft erwarten darf: Mehr Abos, mehr Services. Mit 'Apple Arcade' gibt es gegen monatliche Gebühr bald eine Flatrate für Top-Spiele aus dem App Store, 'Apple News Plus' wird dasselbe für Nachrichten und Magazine bieten. Höhepunkt des Events war aber eindeutig Apples neuer Video-on-Demand-Dienst 'Apple TV Plus': Der soll mit großen Hollywood-Namen im Gepäck den Streaming-Markt aufmischen.

Apple TV Plus: Neuer Streaming-Dienst steigt mit Netflix, Amazon und Co. in den Ring

An Vertrauen in die Qualität des neuen Produkts scheint es Apple jedenfalls nicht zu mangeln. Schenkt man den blumigen Versprechen der offiziellen Ankündigung Glauben, dürfen sich Film- und Serien-Fans weltweit auf ein mittelschweres Entertainment-Beben gefasst machen. Apple TV Plus soll nichts Geringeres bieten als die "neue Plattform für die weltweit kreativsten Storyteller". Mit selbstproduzierten, exklusiven Sendungen, Serien, Filmen und Dokumentationen will Apple die Zuschauer zu seinem Streaming-Service locken.

Wir fühlen uns geehrt, dass die absolut besten Storyteller der Welt – vor und hinter der Kamera – bei Apple TV+ mitmachen. [Es] wird die Plattform für einige der hochwertigsten selbstproduzierten Geschichten, die TV- und Filmfans je gesehen haben.

Eddy Cue (Apple)

Werbefrei und jederzeit abrufbar soll das Angebot daherkommen. Noch müssen sich Interessenten allerdings ein wenig gedulden, denn erst "im Herbst" soll Apple TV Plus seine virtuellen Tore öffnen. Verschenkt wird dabei erwartungsgemäß nichts: Wer sich Apples neues Entertainment-Paket zu Gemüte führen möchte, muss dafür monatlich Geld auf den Tisch legen. Nur wieviel der Streaming-Spaß kosten wird, das verrät Apple derzeit noch nicht.

Bereitgestellt wird das Angebot von Apple TV Plus in Zukunft über die bereits veröffentlichte Apple-TV-App, die auf iOS-Geräten läuft und auch von Haus aus schon in viele Smart-TVs integriert ist. Nicht zu verwechseln bleibt die App allerdings mit der Apple-TV-Box, die man wiederum nicht zwingend benötigt. Dass Apples Namensgebung im Netz schon für einige Verwirrung sorgte, dürfte kaum jemanden überraschen.

Apple TV Plus: Hochkarätiges Line-Up zum Auftakt

Für die eine oder andere Überraschung konnte allerdings das Line-Up sorgen, mit dem Apple TV Plus an den Start gehen soll – denn hier hat man sich die Dienste zahlreicher Hollywood-Hochkaräter gesichert. Folgende Projekte und Besetzungen sind unter anderem bereits bekannt:

  • Die Reihe 'Amazing Stories' beschäftigt sich mit dem Übernatürlichen. Ausführender Produzent ist Steven Spielberg (E.T., Der Soldat James Ryan, Jurassic Park), der damit seine gleichnamige Serie aus den 80ern wiederaufleben lässt.
  • Reese Witherspoon (Eiskalte Engel, Wild, Natürlich blond), Jennifer Aniston (Friends, Wir sind die Millers) und Steve Carrell (The Office) zeigen in der Serie 'The Morning Show', was hinter den Kulissen des TV-Frühstücksfernsehens passiert.
  • In der Serie 'Are You Sleeping' wird ein alter Mordfall neu aufgerollt. Die Hauptrolle besetzt Oscar-Gewinnerin Octavia Spencer (The Help, Shape of Water).
  • Noch ohne Titel ist eine Serie über das Leben einer CIA-Undercover-Agentin, die von Brie Larson (Captain Marvel, Raum) gespielt wird. Die Geschichte soll auf wahren Begebenheiten basieren.
  • Chris Evans (Captain America, Avengers) spielt in der Serie 'Defending Jacob' einen Vater, dessen 14-jähriger Sohn einen Mitschüler umgebracht haben soll.
  • Und noch viele, viele mehr. Das US-Magazin 'Variety' hat eine umfassende Liste bestätigter Projekte zusammengestellt.

Große Namen kann Apple TV Plus also schon jetzt vorweisen. Entscheidend wird allerdings sein, ob sich hinter dieser schillernden Fassade letztlich auch Qualität verbirgt – kontinuierlich und mit immer neuen Krachern. Apple sollte Zahlen liefern: So und so viele Titel stellen wir zum Start bereit, diese und jene Projekte werden wir bald darauf anschieben. Nur wenn dazu noch der Preis stimmt, kann Apple auf dem Streaming-Markt etablierten Größen wie Netflix, Amazon, Hulu und HBO sowie in Zukunft vielleicht noch Disney und YouTube die Stirn bieten.

Quelle: Apple

Hier erfährst du mehr über: Netflix und Video-Streaming

Sag uns deine Meinung!