Bald Werbe-Offensive à la Facebook?

RIP Reddit? Kooperation mit Kommerz-Plattform Sprinklr

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Quillt Reddit bald über vor Kommerz? Nach der Bekanntgabe der Partnerschaft des News-Aggregators mit der Plattform 'Sprinklr' befürchten viele User genau das - und beschwören teils sogar den Untergang der 'Startseite des Internets'.

Existiert hat Kommerz auf Reddit - der selbst erklärten Startseite des Internets - eigentlich schon immer. Auch Redditors sind von Produkten umgeben, hassen oder schwören auf Marken, und machen das in den endlosen Subreddits des News-Aggregators zum Thema. Natürlich wissen das auch Unternehmen, die hier und da (anonym) ein Produkt lancieren oder negative Posts systematisch runtervoten. All das wurde bislang aber mehr oder weniger zähneknirschend toleriert - die Versuche von großen Firmen, Einfluss auf die Reddit-Community zu nehmen, waren meist unsystematisch und kaum an der Tagesordnung. Das könnte sich bald ändern.

Die Bekanntgabe der Liaison zwischen Reddit und Sprinklr im feisten Business-Jargon auf Twitter stößt auf wenig Gegenliebe.

Quelle: (Screenshot / Reddit)  Twitter 

Die Bekanntgabe der Liaison zwischen Reddit und Sprinklr im feisten Business-Jargon auf Twitter stößt auf wenig Gegenliebe.  

Quelle: (Screenshot / Reddit)  Twitter 

Denn auf Twitter hat Reddit jetzt bekannt gegeben, künftig eng mit dem Unternehmen 'Sprinklr' zusammenzuarbeiten. Dieses hat sich darauf spezialisiert, großen Firmen beim Erreichen ihrer Zielgruppen auf sozialen Kanälen zu helfen. Dafür stellt 'Sprinklr' ihnen eine Plattform zur Verfügung, über die sie Nutzer beobachten und mit ihnen in Kontakt treten können. Sprinklr erlaube es Marken, "auf alte und aktuelle Reddit-Daten zuzugreifen, private Nachrichten zu senden und zu empfangen sowie in jedem subreddit zu posten", heißt es in der Pressemeldung von Sprinklr.

Reddit-Selbstmord oder alles halb so schlimm?

Reddit-User befürchten jetzt eine Kommerzialisierung ähnlich wie beispielsweise in den sozialen Medien Facebook oder Twitter, die randvoll sind mit personalisierter Werbung. Viele beschwören bereits das Ende unvoreingenommenen Meinungsaustauschs und lassen ihrem Frust freien Lauf: "Zeit eine neue Plattform zu finden, Reddit hat soeben Selbstmord begangen", schreibt beispielsweise ein Twitter-Nutzer, und auch auf Reddit selbst wird natürlich heiß diskutiert.

Allerdings gibt es auch auf Reddit bereits Stimmen, die einen etwas gemäßigteren Ton anschlagen. 'DaHolk' etwa wägt ab: "Solange sie kein detailliertes Profil jedes für sie interessanten Users anlegen können, ist das okay für mich." Bereits jetzt sei es leicht, Reddit auf bösartige Weise zu verwenden, schreibt er. Ob sich deshalb noch ein handfester Shitstorm entwickelt oder Reddit gar zurückrudert, ist aus unserer Sicht jedenfalls zweifelhaft - wobei viele (unter anderem Teile dieser Redaktion) zumindest letztgenannte Variante definitiv begrüßen würden.

Quelle: Sprinklr, Twitter

Sag uns deine Meinung!