Neue Perspektiven

Squad Stream: Twitch erlaubt jetzt Gruppen-Streams mit bis zu 4 Personen

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Julius Zunker

von Julius Zunker -

Zusammen ist es doch am schönsten – diesen ursprünglichen Gamer-Geist hat Twitch zwar irgendwie voyeuristisch versucht umzusetzen, aber wirkliches Zusammenspiel kam durch die singuläre Perspektive der Streams nie auf. Mit einem neuen Angebot soll sich dies jetzt ändern.

Das waren noch Zeiten: Nach der Schule auf ein bis zwei Röhrenfernsehern 'Goldeneye' für den N64 zocken, anstatt sich um Belanglosigkeiten wie Hausaufgaben zu kümmern. Für die Netzwerk-Session während der Sommerferien wurde der Computer schonmal mit dem Bollerwagen über mehrere Kilometer transportiert, um zwischen Küche und Wohnzimmer bei Freunden im sturmfreien Haus zu spielen. Und "Das schwarze Auge" wurde zur Zeitersparnis schnell noch in der großen Pause unterm Fahrradständer der Schule fortgesetzt.

Gemeinsam sind wir stark: Twitch Squad Stream

Aber für diese gemeinschaftliche Gefühl muss niemand ein Kind der 90er sein. Bei 'Minecraft' zusammen die eigene Festung hochzuziehen, sich bei '7 Days to Die' auf die nächste Zombie-Plage vorzubereiten oder einfach nur bei der aktuellsten Version von Nintendos 'Mario Kart' verwüstend über die Piste zu heizen - egal, wie gespielt wurde und welches nerdige Hobby uns irgendwann irgendwie an die Bildschirme zog, richtig Spaß machte es erst als Gruppe.

Twitch will diesen gemeinschaftlichen Geist jetzt für das eigene Konzept nutzen: Mit 'Squad Stream'.

Twitch Squad Stream

Twitch Squad Stream: Bis zu 4 Streamer dürfen gleichzeitig ihr Gameplay zeigen - das gibt neue Perspektiven und belebt den Austausch.

Quelle:  Twitch 

Twitch Squad Stream

Twitch Squad Stream: Bis zu 4 Streamer dürfen gleichzeitig ihr Gameplay zeigen - das gibt neue Perspektiven und belebt den Austausch.  

Quelle:  Twitch 

Bei Squad Stream sollen auf flotte und einfache Weise bis zu vier Twitcher gemeinsam live gehen und zusammen in einem Fenster streamen können. Das Unternehmen verspricht so die "epischsten Momente eines Battle Royale" zeigen zu können, aber auch bei Rollenspiel- und Tabletop-Streams bei "analogen" Spielen den Teilnehmern über die Schulter schauen zu können.

Im Gegensatz zum normalen Hosting oder Raids sollen mit Squad Streams Streamer aktiv mit anderen Twitchern zum gemeinsamen Vorteil in einem Channel zusammen agieren, zocken und streamen können. Der gemeinschaftliche Schaffensprozess beginnt schon im Dashboard des Formats, lässt nun das Streamen von bisher unmöglichen Inhalten zu und verspricht Fan-Lager auf neue Arten wachsen zu lassen. Für Zuschauer bieten sich ganz neue Einblicke und Blickwinkel auf das Geschehen, die eine noch direktere Nähe zu den Lieblingskanälen versprechen.

Quelle: Twitch

Sag uns deine Meinung!