Kein Scherz

US-Regierung: Milliarden Dollar fließen in "Steinzeit"-Technologien

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Aus einem Bericht des Government Accountability Office geht hervor, dass zahlreiche Behörden in den USA nach wie vor auf Technologien setzen, die zum Teil bis zu 50 Jahre alt sind. Viel Geld wird dafür aufgewendet, Floppy Disks & Co. am Leben zu erhalten.

In dem Dokument, das den Titel "Federal Agencies Need to Address Aging Legacy Systems" trägt, wird unter anderem darauf hingewiesen, dass insgesamt 12 Behörden Betriebssysteme und Komponenten benutzen, die von den Herstellern schon seit zehn Jahren nicht mehr unterstützt werden. Ein ungemeines Risiko, wenn man an die regelmäßig anfallenden Sicherheits-Updates moderner Systeme denkt.

Verschiedenfarbige Floppy Disks

Ausgestorben? Auf keinen Fall. Im Verteidigungsministerium der Weltmacht USA kommen diese alten Freunde immer noch zum Einsatz.  

Quelle: (Dmitry Zimin)  Shutterstock.com 

Verschiedenfarbige Floppy Disks

Ausgestorben? Auf keinen Fall. Im Verteidigungsministerium der Weltmacht USA kommen diese alten Freunde immer noch zum Einsatz.  

Quelle: (Dmitry Zimin)  Shutterstock.com 

Nuklearwaffen-Koordination mithilfe von Floppy Disks?

The federal government has spent billions of dollars on failed and poorly performing IT investments which often suffered from ineffective management, such as project planning, requirements definition, and program oversight and governance.10

Darüber hinaus wird auf Programmiersprachen zurückgegriffen, die ursprünglich aus den späten 50ern stammen, wie zum Beispiel die Common Business Oriented Language (COBOL), die schon mehrfach für tot erklärt wurde. Und COBOL wird nicht etwa in "unwichtigen" Bereichen eingesetzt (wenn man von solchen überhaupt sprechen kann), sondern auch in den staatlichen Rechtsbehörden und bei der Homeland Security.

Das erschreckendste Beispiel dürfte das Verteidigungsministerium sein. Obwohl diese Behörde unter anderem die Betriebsfunktion der US-Nuklearwaffen koordiniert, sind dort noch die guten alten Floppy Disks im Einsatz. Für alle, die sich nicht mehr daran erinnern, was das überhaupt war: siehe Foto.

Obwohl die GAO bereits mehrfach auf diese Missstände hingewiesen hat, scheinen vonseiten der Regierung keine Konsequenzen gezogen zu werden. Laut eigenen Angaben hat das Government Accountability Office in den letzten 6 Jahren über 800 Vorschläge unterbreitet, um die IT-Investitionen zu verbessern. Nur 32 % davon wurden aufgegriffen. Dies ist vor dem Hintergrund, dass 75 % des US-IT-Budgets jährlich (61 Milliarden US-Dollar in 2015) in Lebenserhaltungsmaßnahmen für Steinzeit-Technologien gesteckt werden, wirklich kurios und besorgniserregend.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir