digitale Themen, leicht verständlich.

Streaming-Portale im Netz.de-Check

Fazit: Gibt es den "heiligen Grahl" unter den Video-on-Demand-Anbietern?

Geschätzte Lesezeit: ca. 34 Minuten

Obwohl der Fernsehkonsum dank großen Sportereignissen, 'Reallity TV' der Marke 'Dschungelcamp' und wöchentlichen TV-Events wie der 'Tatort' immer noch einen großen Anteil am Medienkonsum der deutschen Bevölkerung ausmacht, wächst die Zahl der Video-on-Demand-Nutzer stetig. Eine Online-Umfrage des Marktforschungsinstituts 'Goldmedia' will in diesem Zusammenhang beispielsweise herausgefunden haben, dass 2016 bereits 24 Millionen Nutzer Streaming-Plattformen wie Netflix, Amazon Video oder maxdome nutzen - was die Schlussfolgerung nach sich zieht, dass das Online-Angebot von VoD-Anbietern längst den Massenmarkt erreicht hat.

Vor allem 'Millenials' und 'Digital Natives' genießen die Freiheit, die Video-Streaming-Angebote liefern. Aber auch mehr und mehr alteingesessene TV-Konsumenten sehen die Vorteile, die eine flexible Nutzung dieser Dienste mit sich bringt. Längst ist es nicht mehr notwendig, den gemütlichen Feierabend bei seinen Freunden abrupt zu beenden, weil um 20.15 Uhr die Lieblingsserie läuft - mithilfe des stets abrufbaren Angebots der Streaming-Anbieter sucht man sich selbst den passenden Zeitpunkt aus, um die Folge fortzusetzen.

Aus diesen und vielen weiteren guten Gründen haben wir uns deshalb mit insgesamt 11 Streaming-Dienstleistern befasst, diese miteinander verglichen und neben den bereitgestellten Inhalten auch einen Blick auf die Video-Qualität, die Kosten und die kennzeichnenden Eigenschaften jedes einzelnen Anbieters geworfen. Die Ergebnisse dieses Vergleichs findet ihr auf Seite 1 in Listenform sowie auf den vorherigen Detail-Seiten.

Video-on-Demand lebt von den angebotenen Filmen und Serien

Doch wo liegen die gravierendsten Unterschiede, zu welchem Dienst soll man nun greifen - gibt es "DIE Nr. 1"? Am Ende des Tages entscheiden aus unserer Sicht vor allem die Inhalte - und die sind vor allem auf Netflix, Amazon Video und Sky so einzigartig, dass der Vergleich mit den anderen Diensten einfach hinkt. Intern haben wir heiß diskutiert, Vor- und Nachteile von Kosten, Streaming-Qualität oder den diversen Features gegeneinander abgewogen und sind am Ende doch bei den altbekannten Diensten geblieben.

Konkret heißt das:

Amazon Video bietet neben den Prime-Inhalten und Filmklassikern eine Menge Blockbuster-Titel an, die im Vergleich zur Konkurrenz ebenso zeitnah erscheinen und in der Regel für den gleichen Betrag zu leihen bzw. zu kaufen sind. Maxdome besticht vor allem durch seine größere Angebotsvielfalt bei Filmtiteln - wer gut und gerne auf exklusive Serien oder Filme der VoD-Größen Netflix und Amazon Video verzichten kann, findet hier das größere Angebot.

Und Netflix... was soll man sagen? Nicht zu Unrecht hat sich der Dienst in die Alltagssprache oder sogar als Button auf die Smart-TV-Fernbedienung geschlichen. Die Auswahl an Filmen und Titeln ist im Vergleich zu seiner Konkurrenz zwar stark limitiert, besticht aber durch die Exklusiv-Titel. "Liebe es oder lass es" - so in etwa lässt sich unser Verhältnis zu Netflix beschreiben, denn die Serien sind (aus unserer Sicht) jeden Penny wert.

In eine ganz andere Kategorie reiht sich Videobuster ein. Wer sich nicht dran erinnern kann: Die Netz-Videothek gab es schon, als wir gerade mal darüber nachdachten, unser 56k-Modem einzumotten und auf ISDN aufzustocken - allerdings ohne den Digital-, sondern ganz klassisch als großer Video- und Spieleverleih. Obwohl die Online-Videothek beim Streaming im Vergleich den Kürzeren zieht, punktet Videobuster vor allem bei Liebhabern physischer Datenträger, sprich DVD, Blu-ray oder sogar 3D-Blu-rays - neben Videociety übrigens einziger Anbieter von 3D-Formaten in unserer Liste!

iTunes hat ebenfalls durchaus seine Berechtigung in dieser Streaming-Anbieter-Vergleichstabelle - ist der Store ja quasi erste Anlaufstelle und Pflichtprogramm für alle Besitzer von Apple-Produkten. Durch die schiere Masse an Titeln in seiner Film- und Serien-Mediathek kann iTunes an Umfang keiner so recht das Wasser reichen und auch in Sachen Wiedergabequalität lässt sich der Medienanbieter nicht lumpen. Für Nutzer aller anderen Devices und Betriebssysteme ist iTunes leider eher ein Krampf - hier gibt es mit Sicherheit günstigere Anbieter in unserer Liste, die für Nicht-Apple-Nutzer eine ebenso gute Alternative darstellen.

Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte

Nach und nach werden wir diese Liste erweitern und sie mit Angeboten ergänzen, die abseits der großen Streaming-Anbieter Inhalte liefern oder durch Besonderheiten so auffallen. Fürs Erste hoffen wir aber, dass euch diese Auflistung die nötige Entscheidungshilfe liefert, sich auf dem Markt der Video-on-Demand-Anbieter zu orientieren.

Letzten Endes empfehlen wir - je nach Budget und Vorliebe für Filme oder Serien - einen Mix aus den diversen Anbietern. Netflix oder Amazon Prime glänzen durch ihre exklusiven Inhalte, Sky Ticket ermöglicht vor allem Sport-Fans die Bundesliga zu verfolgen, ohne sich an einen minimal einjährigen Vertrag zu binden. Maxdome, Rakuten.TV oder Videoload ermöglichen eher den Einzelkauf topaktueller DVD- und Blu-ray-Releases, während Google Play eher mobiles Vergnügen verspricht. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich (wie üblich) irgendwo in der Mitte.

Seite 13/14

Hier erfährst du mehr über: Netflix und Video-Streaming

Sag uns deine Meinung!
2 Kommentare
sandra_spoenemann

Vielen Dank für die ergänzenden Hinweise :). Gerade in puncto Hollywood-Filme - unterhaltsam oder zu klischeebehaftet? - scheiden sich sicher die Geister und dementsprechend die Vorliebe für Anbieter.

cineastenkind

Hier fehlen allerdings noch einige starke Anbieter, die sich in den letzten Jahren gerade im deutschsprachigen aber auch im internationalen Raum aufgetan haben. Ich finde die Idee von pantaflix.com zum Beispiel super, weil ich da endlich hochwertige Filme fernab vom Hollywood Mainstream sehen kann, außerdem haben die ne super App. Aber auch mubi und behind the tree müssen sich nicht verstecken. Ich finde die kleineren neuwertigen Anbieter irgendwie durchdachter und besser sortiert, aber da ist wohl jede Meinung anders.