digitale Themen, leicht verständlich.

Streaming-Portale im Netz.de-Check

maxdome - der flexible Blockbuster-Lieferant

Geschätzte Lesezeit: ca. 34 Minuten

Mit nichts geringerem als dem Versprechen "Deutschlands größte Online-Videothek" zu sein, geht 'maxdome' ins Rennen um die Streaming-Krone. Neben 'Netflix' und 'Amazon Video' zählt der Video-on-Demand-Anbieter wohl zu den bekanntesten seiner Branche. Das Streaming-Portal ist Teil des ProSiebenSat1 Universums und stellt nach eigenen Angaben über 60.000 Filme oder Serien in zwei unterschiedlichen Bezahlmodellen zur Verfügung:

  • Das maxdome-Paket im Flatrate-Style
  • Der Kauf oder die Leihe von Titeln über eine Einmalzahlung

Neben einem standardmäßigen Abo-Modell, das Neukunden nach einem Testmonat mit 7,99 Euro zur Kasse bittet (Stand: Juli 2017), lassen sich Titel über den 'maxdomestore' auch einzeln beziehen - ideal für spontane Filmabende ohne Flatrate-Zwang. Einzige Voraussetzung ist eine einmalige Anmeldung (gilt für beide Angebote), um ein Konto zu erstellen und die Bezahlmethode festzulegen.

Auf den ersten Blick scheint das maxdome-Paketmodell vor allem preislich ein echter Deal zu sein. Gleichauf mit Netflix und günstiger als das 'Sky' Online-Angebot, stehen Nutzern rund 50.000 Videos und Serien zur Auswahl bereit. Haben wir oben nicht 60.000 Titel gelesen? Nicht jeder Titel, den maxdome in seinen Produktkatalog mit aufnimmt, ist direkt im Paket-Modell inbegriffen. Hier macht der Online-Video-Verleih seinem Namen alle Ehre und hält neue Serien- und Film-Highlights für den Einzelabruf zurück - frische Blockbuster müssen auf diese Art ebenfalls von Abo-Kunden gegen eine Leihgebühr oder einen Kaufpreis erstanden werden.

Startseite von maxdome mit verschiedenen Titeln und einem Angebot

Mit über 60.000 Serien- und Filmtiteln sowie flexiblen Preismodellen hat sich maxdome zu einem der bekanntesten Streaming-Anbieter gemausert.

Quelle: (Screenshot)  maxdome 

Startseite von maxdome mit verschiedenen Titeln und einem Angebot

Mit über 60.000 Serien- und Filmtiteln sowie flexiblen Preismodellen hat sich maxdome zu einem der bekanntesten Streaming-Anbieter gemausert.  

Quelle: (Screenshot)  maxdome 

maxdome hat die Aktuellsten, aber kaum Exklusivität

Kinos und Lichtspielhäuser haben je nach Vereinbarung mit Filmstudios ein Erstausstrahlungsrecht, dass Zuschauer in die Kinosäle locken soll, bevor die Titel auf DVD erscheinen. Sobald ein Titel in den "freien Verkauf" gelangt, können Streaming-Anbieter wie maxdome die Titel direkt in ihr Sortiment mit aufnehmen und deshalb so gut wie alle aktuellen Kino-Hits direkt anbieten. Hier steht dem Kunden somit eine vollumfassende Auswahl von Titeln bereit.

Allerdings gibt es auch Ausnahmen, denn abgesehen von den Exklusiv-Inhalten der Sender-Schwestern Pro7 und Sat1 können maxdome-Kunden auf keine Highend-Eigenproduktionen zurückgreifen. Muss ja auch nicht zwingend, wenn die aktuellsten Kinotitel der Hollywood-Studios im Angebot stehen.

Verfügbarkeit und Qualität des maxdome-Angebots

Die App-Kompatibilität zu Geräten und Devices hat in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen, denn ein "richtiger Filmabend" mit der Familie oder Freunden macht vor dem PC auf Bürostühlen einfach nichts her. Deshalb stellt maxdome sein Angebot- neben der standardmäßigen PC-, Android- und iOS-Unterstützung - geräteübergreifend auf diversen Smart TVs, Set-Top-Boxen wie dem 'Apple TV', ’Amazon Fire TV' oder Spielekonsolen wie der Playstation 3/4 und der Xbox One bereit.

Ein vollfunktionstüchtiger Breitbandanschluss ist zwingend nötig, um die Titel in bester Bildqualität zu genießen. Allerdings stellt der Streaming-Anbieter noch kein Full-HD in Aussicht, weshalb sich Kunden vorerst mit der HD- und Dolby 5.1-Variante begnügen müssen. Hier ist - gerade was das immer umfangreichere Angebot im Full-HD-Bereich angeht - noch etwas Luft nach oben.

Hier erfährst du mehr über: Netflix und Video-Streaming

Sag uns deine Meinung!
2 Kommentare
sandra_spoenemann

Vielen Dank für die ergänzenden Hinweise :). Gerade in puncto Hollywood-Filme - unterhaltsam oder zu klischeebehaftet? - scheiden sich sicher die Geister und dementsprechend die Vorliebe für Anbieter.

cineastenkind

Hier fehlen allerdings noch einige starke Anbieter, die sich in den letzten Jahren gerade im deutschsprachigen aber auch im internationalen Raum aufgetan haben. Ich finde die Idee von pantaflix.com zum Beispiel super, weil ich da endlich hochwertige Filme fernab vom Hollywood Mainstream sehen kann, außerdem haben die ne super App. Aber auch mubi und behind the tree müssen sich nicht verstecken. Ich finde die kleineren neuwertigen Anbieter irgendwie durchdachter und besser sortiert, aber da ist wohl jede Meinung anders.