Roaming-Befreiung

Vodafone: Nie wieder Roaming-Gebühren auf EU-Reisen und max. LTE für alle

Foto von Vera Kußmann

von Vera Kußmann -

Goodbye Roaming: Noch in diesem Monat will die Mobilfunkgesellschaft Vodafone die EU-Roaming-Gebühren vorzeitig für einige Kunden abschaffen und auf Aufschläge bei Telefonaten und beim Datenverkehr verzichten. Außerdem sollen alle Privatnutzer je nach Verfügbarkeit von der maximalen LTE-Geschwindigkeit von bis zu 225 Mbit/s profitieren. Bereits im März wurden Geschäftskunden vom Roaming befreit.

Roaming-Befreiung nur für Neukunden und Vertragsverlängerer von Vorteil

Noch in diesem Monat heißt es Goodbye Roaming - Hannes Ametsreiter, CEO-Vodafone (Quelle: rp-online.de)

Hannes Ametsreiter, CEO-Vodafone (rp-online.de)

Ab dem 14. April 2016 heißt es für viele EU-Reisende: Nie wieder Roaming-Gebühren bei Vodafone. Wie Vodafone-CEO Hannes Ametsreiter gegenüber der Rheinischen Post mitteilte, wird das Unternehmen für Neukunden und Vertragsverlängerer in den meisten Tarifen die Roaming-Zuschläge in der EU abschaffen. Dies betrifft ab Donnerstag alle "Red-Tarife", den "Smart L-Tarif" und die Prepaid-Tarife mit Inklusiveinheiten wie "CallYa Smartphone".

Ganz unerwartet kommt diese Veränderung seitens Vodafone nicht. Schon im März schaffte der Konzern die Gebühren für Geschäftskunden ab. Die Taktik dahinter: Im Zuge der Zwei-Phasen-EU-Regulierung für Roaming-Gebühren gelten zum 30. April 2016 eh für alle Mobilfunk-Anbieter regulierte Aufschläge auf die nationalen Tarif-Konditionen. Außerdem will Vodafone mit der Tarifreform eine stärkere Markpositionierung gegenüber der Telekom & Co bewirken.

Bestandskunden müssen noch warten

„Ab 14. April öffnen wir unser LTE-Netz für alle Privatkunden. Sie alle können dann mit maximaler LTE-Geschwindigkeit surfen.“

Hannes Ametsreiter, CEO-Vodafone (rp-online.de)

So erfreulich die vorzeitige Abschaffung für einige Vodafone-Privatkunden natürlich ist - Bestandskunden-Kunden werden leider nicht vorzeitig in den Genuss der Vergünstigung kommen. Sie werden erst nach Ablauf ihrer Restlaufzeit oder mit Erreichen der Gesetzesfrist ebenfalls befreit. Denn erst zum 15. Juni 2017 wird es laut EU-Gesetz überhaupt keine Roaming-Gebühren mehr geben. Nachzulesen sind die gesetzlichen Roaming-Regelungen auf der Webseite des Europäischen Parlaments.

Highspeed-Internet für alle Kunden

Weitaus interessanter für definitiv alle Vodafone-Kunden ist hier wohl eher die Neuregelung der LTE-Geschwindigkeit: Ab Donnerstag kann jeder Tarif den maximalen Speed von bis zu 225 Mbit/s nutzen. Voraussetzungen dafür sind lediglich Smartphones mit entsprechender 4G-Unterstützung und die Netz-Verfügbarkeit von Vodafone, die regional schwankend sein kann.

Eine offizielle Pressemitteilung von Vodafone zu den Veränderungen soll am kommenden Donnerstag vorliegen.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir