digitale Themen, leicht verständlich.

Okarina steuert Heizung, Tür und Co.

Zelda-Fan lässt Smart-Home nach seiner Pfeife tanzen

Geschätzte Lesezeit: unter einer Minute

Foto von Dennie Beneke

von Dennie Beneke (@debeneke)-

In seinem neuesten Video verwandelt der YouTuber Allen Pan sein Zuhause in ein Smart-Home, in dem er verschiedene Haushaltsgeräte in bester Link-Manier mit einer Okarina-Flöte steuert. Zu den Melodien aus 'The Legend of Zelda: Ocarina of Time' kontrolliert er Heizung, Haustür oder Luftbefeuchter.

Der Hype um die Nintendo Switch und eines ihrer größten Aushängeschilder 'The Legend of Zelda: Breath of the Wild' inspiriert Fans dieser Tage offenbar zu ausgefallenen Eigenkreationen. So auch Allen Pan, der in seinem YouTube-Kanal Sufficiently Advanced zeigt, wie man alltägliche Haushaltsgegenstände in Verbindung mit etwas Programmierwissen, einem Raspberry-Pi-System und einer Plastik-Okarina sprichwörtlich nach der eigenen Pfeife tanzen lässt.

Mit Mikrofon, Okarina und Mini-PC zum Smart-Home

Der Bastler weist den selbst gebauten Mechanismen an Haustür, Heizungsregler oder Zimmerpflanzen mithilfe des kleinen Mini-Computers und einem Mikrofon unterschiedliche Musikstücke aus alten Zelda-Klassikern zu. Durch das korrekte Abspielen steuert er die smarten Gegenstände nun kinderleicht vom Sofa aus.

Zugegeben: Was auf den ersten Blick so leicht aussieht, setzt Kenntnisse in Programmierung voraus, damit sich in Pans Haushalt überhaupt irgendwas bewegt. Wenn es hingegen an die Notenfolgen von "Zelda’s Lullaby", "Bolero of Fire" oder "Song of Time" geht, können Fans des N64-Klassikers diese wohl im Schlaf rückwärts summen!

Das Video sammelte innerhalb kurzer Zeit über 1 Millionen Klicks und beschert dem YouTube-Kanal, der bereits rund 260.000 Abonnenten vorweisen kann, sicherlich weitere Aufmerksamkeit.

Hier erfährst du mehr über: Künstliche Intelligenz

Sag uns deine Meinung!