Infotainment-App soll auf Smartphones laufen

Abgefahren: Android Auto bald in jedem Fahrzeug nutzbar

Foto von Sebastian Hardt

von Sebastian Hardt (@hardtboiled)-

Android Auto wird schon bald auf allen Smartphones mit Android-Betriebssystem laufen. In naher Zukunft können dann auch Besitzer älterer Fahrzeuge sowie BMW- und Toyota-Fahrer die Software nutzen.

Android Auto, Googles App-Lösung für die Infotainment-Systeme vieler Autohersteller, wird demnächst als eigenständige App für Smartphones erscheinen. Dies teilte Google am Rande der Entwicklerkonferenz Google I/O mit.

Android Auto auch in alten Fahrzeugen

Die Software, die dem Autofahrer per Sprachsteuerung Zugriff auf gängige Apps bei gleichzeitiger Gewährleistung der Verkehrssicherheit ermöglicht, wird sich dann komplett vom Smartphone aus steuern lassen. Damit wird Android Auto unabhängig vom im Fahrzeug verbauten Multimedia-System. Der Fahrer verzichtet - sofern keine Kopplung zum fahrzeuginternen System besteht - allerdings auch auf die oftmals hochwertigere Audio- und Video-Ausgabe durch die im Kfz verbaute Elektronik.

So viel steht fest: Der vor gut zwei Jahren vorgestellten App wird diese Entscheidung einen Popularitätsschub verleihen. Denn damit kommen nicht nur Fahrer betagterer Modelle mit alten oder schlicht nicht vorhandenen Informationssystemen die Gelegenheit, die komfortable Software zu nutzen. Auch Besitzer moderner fahrbarer Untersätze der Hersteller Toyota und BMW werden sich erstmals per Sprachsteuerung durch diverse Apps navigieren können – denn diese hatten sich bis zuletzt gesträubt, die Google-Software in ihren Fahrzeugen zu unterstützen.

Android Auto beinhaltet neben der Navigationsfunktion von Google Maps und einer 90-Tage-Testversion von Google Play Musik auch eine Telefonie- und SMS-Lösung inklusive Sprachsteuerung. Viele weitere Apps, wie beispielsweise Skype oder Spotify, lassen sich nach Belieben nachrüsten. Abzuwarten bleibt, ob und wann der große Konkurrent Apple mit seinem Pendant Carplay nachzieht.

Sag uns deine Meinung!

Um einen Kommentar zu verfassen, melde Dich an oder registriere Dich jetzt auf Netz.de!

Das könnte dich auch interessieren!
Mehr zum Thema...
Werbung
Ab ins Netz mit dir