digitale Themen, leicht verständlich.

Erinnerungen und ToDo-App Integration

Amazon Echo mit neuen Funktionen: Alexa erinnert euch jetzt an Termine

Geschätzte Lesezeit: ca. 2 Minuten

Foto von Sandra Spönemann

von Sandra Spönemann (@die_spoent_wohl)-

Amazon released ein Feature, dass sich viele Echo-Besitzer wohl schon von vorneherein gewünscht hätten. Die künstliche Intelligenz Alexa erinnert euch zukünftig per Sprachausgabe an Termine, an die Pizza, die aus dem Ofen kann und alle anderen Dinge, die ihr nicht vergessen möchtet.

Übrigens...

In den USA stehen über 10.000 Skills zur Verfügung. Die deutschen Fähigkeiten belaufen sich auf circa 1200.

Geschenke besorgen, an die Überweisung denken, die noch aussteht oder den Topf rechtzeitig von der Herdplatte nehmen - im Rahmen des neuesten Updates hat Amazon die clevere Sprachassistentin Alexa endlich mit einer Reminder-Funktion ausgestattet.

Per Sprachbefehl á la "Alexa, erinnere mich in 15 Minuten an..." lassen sich Erinnerungen denkbar einfach abspeichern. Wenn ihr regelmäßig an bestimmte Dinge erinnert werden möchtet - zum Beispiel daran, die Mülltonne rechtzeitig rauszustellen oder eure Erzeuger telefonisch auf dem Laufenden zu halten - könnt ihr eure verschiedenen Timer entsprechend benennen.

Alexa App Screenshot: Einstellungsmenü

Unter "Notizen & Wecker" findet ihr zukünftig eure gespeicherten Erinnerungen in der Alexa App.  

Quelle: (Screenshot) 

Alexa App Screenshot: Einstellungsmenü

Unter "Notizen & Wecker" findet ihr zukünftig eure gespeicherten Erinnerungen in der Alexa App.  

Quelle: (Screenshot) 

Aktuell ist die deutsche Version der Alexa-App noch nicht aktualisiert, lediglich im US-Raum hilft Alexa dem Gedächtnis bereits auf die Sprünge. In den nächsten Wochen dürfen sich sowohl die Briten als auch wir über das Feature freuen. Darüber hinaus gibt es noch mehr Neuigkeiten aus dem Alexa-Universum: So lassen sich die beliebten To-Do-Listen-Apps Any.do und Todoist jetzt mit Alexa verknüpfen und die smarte Assistentin ist bereit mit dem iCloud-Kalender zu kooperieren.

Ausblick: Alexa Skills und Smart Home

Die clevere AI wird mehr und mehr zu einer Assistentin, deren konnektive Fähigkeiten im Alltag einen echten Unterschied machen können. Freunde von Smart-Home-Gerätschaften profitieren von sprachgesteuerten Waschmaschinen, leicht aktivierbaren Gastnetzwerken (via Netgear) oder der Steuerung diverser Lichtquellen und anderer elektronischer Geräte. Das muss übrigens nicht sonderlich teuer werden, denn Alexa unterstützt auch günstigere Anbieter, wie zum Beispiel MEDION.

Wer jetzt schon Echo-Besitzer ist, der weiß allerdings, dass sich die Alexa Skills zum Teil noch arg in der Erprobungsphase befinden. Über 1000 verschiedene Fähigkeiten könnt ihr eurer persönlichen KI-Helferin bereits angedeihen lassen, einige funktionieren allerdings mehr schlecht als recht.

Entweder wird nicht das ausgeführt (oder nur enttäuschend ausgeführt), was in der Skill-Beschreibung angekündigt ist oder die Sprachbefehle müssen so genau formuliert sein, dass man es nicht mehr als intuitive Bedienung empfindet. Durch das rege Interesse von Drittanbietern dürfte es nur noch etwas Geduld erfordern, bis sich qualitativ hochwertigere Angebote im Skill Store befinden.

Hier erfährst du mehr über: Alexa und Künstliche Intelligenz

Sag uns deine Meinung!